Alle Kategorien
Suche

iTunes: "Cover nicht veränderbar" - was tun?

Die Musikanwendung iTunes begeistert immer mehr Nutzer. Von Apple bereitgestellt, ermöglicht sie unter anderem das Zuordnen von Coverbildern - die jedoch in manchen Fällen einfach nicht veränderbar sind. Erfahren Sie hier, was dagegen helfen kann.

Eigenes Cover mit iTunes nutzen.
Eigenes Cover mit iTunes nutzen.

iTunes Cover auf dem richtigen Weg anpassen

  • Oft hängt das nicht veränderbare Cover mit der Tatsache zusammen, dass die dafür benötigte Datei bzw. der Ordner gesichert ist. Da iTunes auf Windows sowie Mac OS X genutzt wird, müssen für die Freigabe unterschiedliche Wege genutzt werden.
  • So müssen Windows-Nutzer iTunes aufrufen. Suchen Sie hier die betroffene Datei und wählen Sie mit einem Rechtsklick aus. In dem Untermenü können Sie über "Informationen" und anschließend "Übersicht" den Ort der Datei erfahren. Rufen Sie die dazugehörigen Ordner auf und wählen Sie dessen Eigenschaften aus. Über das Entfernen des Häkchens bei "Schreibgeschützt" sowie anschließenden Klick auf "Übernehmen" sollte das Cover veränderbar sein.
  • Ähnlich funktioniert dies bei Mac OS X, wo Sie ebenfalls über iTunes den Aufenthaltsort der Datei erfahren können. Rufen Sie nun den Ordner auf und starten Sie mit einem Rechtsklick das Untermenü "Informationen". Unter "Zugriffsrechte" sowie den Punkt "Geschützt" können Sie die Freigabe für sich selbst ändern. Hierfür wird oft (falls vorhanden) das Passwort des Accounts benötigt.
  • Beachten Sie bei der Änderung, dass WAV-Dateien mit keinem Cover ausgestattet werden können. Möchten Sie auch hier eine Grafik hinzufügen, müssen Sie den entsprechenden Musiktitel zuvor in z.B. MP3 umwandeln.

Nicht veränderbare Dateien umgehen

  • Sollten Cover in iTunes immer noch nicht veränderbar sein, müssen Sie andere Wege einschlagen. Am effektivsten dürfte hier wohl die Umwandlung in ein anderes Format sein.
  • Wählen Sie hierfür eine Datei in iTunes aus und wählen Sie im Menü über "Erweitert" den Punkt "AAC-Version erstellen" aus. Ist die Umwandlung geschehen erhalten Sie in der Bibliothek eine AAC-Datei des ausgewählten Musiktitels, bei welchem Sie das Cover ändern dürfen.
  • Parallel dazu können Sie auch Umwandlungen in MP3 vornehmen. Wie dies mit dem WAV-Format funktioniert, erfahren Sie bei dieser Anleitung.
Teilen: