Alle Kategorien
Suche

itunes-Cache leeren - so geht's

Wie viele Programme, so legt auch iTunes von Apple immer wieder einen Cache an, wodurch man Nutzern lange Wartezeiten ersparen will, die z.B. durch ein verzögertes Laden von Trailern auftreten könnten. Mit einigen einfachen Schritten kann man das Problem lösen und den Cache der Anwendung leeren.

Musik mit iTunes genießen
Musik mit iTunes genießen © Gerd_Altmann-Shapes-AllSilhouettes.com / Pixelio

Den Cache leeren

  1. Starten Sie das Programm iTunes und wechseln Sie in der Seitenleiste in den iTunes Store. Hier können Sie über die obere Navigation bequem die Kategorie "Filme" auswählen und dann einen Trailer ansehen. Mit diesem Schritt wird der Cache gefüllt.
  2. Um diesen wieder zu leeren, können Sie einfach einige Minuten warten oder direkt iTunes beenden und damit erreichen, dass der Cache automatisch geleert wird. 
  3. Wenn Sie iTunes nun wieder starten, so sollte der Cache frei von Dateien sein und das Programm wieder flüssiger laufen. Funktioniert das nicht, so versuchen Sie einen Neustart des Computers.

iTunes wieder schneller machen

  • Sie können iTunes durch verschiedene Schritte beschleunigen und es damit unnötig machen, den Cache immer leeren zu müssen. Beginnen Sie, indem Sie die Einstellungen öffnen und dort automatische Funktionen deaktivieren. Dies kann z.B. die Anpassung der Lautstärke sein. Gehen Sie anschließend einen Schritt weiter und durchforsten Sie die Musikbibliothek nach Titeln, die nicht mehr benötigt werden. Löschen Sie diese, um iTunes zu entlasten und damit zu erreichen, dass das Programm flüssiger arbeitet.
  • Überprüfen Sie parallel dazu auch die Einträge "TV-Sendungen" und "Filme" sowie "Apps". Wählen Sie auch hier Elemente aus, die nicht mehr von Ihnen benötigt werden. Indem Sie diese löschen, erleichtern Sie iTunes das Arbeiten weiter.
  • Achten Sie bei der nächsten Meldung für ein verfügbares Update auf die mitgelieferten Funktionen. Denn oftmals sind es gerade Updates, die den Computer stärker belasten, da sie neue Leistungen mit sich bringen. Stellen Sie also fest, dass eine neue Version gar keine für Sie wichtigen Leistungen bereitstellt, so verzichten Sie lieber auf das Update. Sollten Komplikationen auftreten, so können Sie später über die Webseite von Apple die neue Version runterladen.
Teilen: