Alle Kategorien
Suche

Italienische Pizzabrötchen - so backen Sie sie selbst

Italienische Pizzabrötchen können mit wenigen Zutaten schnell und einfach zubereitet werden. Sie können sie beispielsweise mit Kräuterbutter als Vorspeise reichen und auf diese Weise Ihre Gäste vor der Hauptspeise verköstigen.

Italienische Pizzabrötchen sind einfach zu backen.
Italienische Pizzabrötchen sind einfach zu backen.

Was Sie benötigen:

  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 TL Salz
  • 125 ml lauwarmes Wasser

Italienische Pizzabrötchen backen - Rezept für den Teig

  1. Wenn Sie die italienischen Pizzabrötchen selber backen möchten, so sollten Sie dafür im ersten Schritt den Teig dafür zubereiten. Dafür brauchen Sie zuerst eine Schüssel, in welche Sie das Mehl und ebenso das Salz geben. Sie sollten das Mehl am besten sieben, denn so werden die Brötchen später schön fluffig. Drücken Sie danach eine Mulde in die Mitte des Mehls.
  2. Jetzt fügen Sie die Trockenhefe in die Mulde und geben ungefähr einen Esslöffel lauwarmes Wasser hinzu. Bestäuben Sie das Wasser daraufhin mit ein wenig Mehl und decken Sie die Schüssel mit einem Kuchentuch ab. Stellen Sie die Schüssel dann an einen warmen Ort, sodass die Hefe sich lösen kann. Ungefähr eine halbe Stunde sollte dieser Vorgang dauern.
  3. Nun müssen Sie den Rest des lauwarmen Wassers in die Schüssel gießen und den Schüsselinhalt mithilfe des Knethakens Ihres Mixers gut verrühren. Der Teig für die italienischen Pizzabrötchen sollte sich während des Knetens schließlich vom Schüsselrand lösen und eine glatte Konsistenz besitzen.
  4. Decken Sie den Teig nun ein weiteres Mal für eine halbe Stunde ab und stellen Sie die Schüssel nochmals an einen warmen Ort, damit der Teig nun aufgehen kann.

So machen Sie die italienischen Pizzabrötchen selber

  1. Nachdem der Teig aufgegangen ist, nehmen Sie einen kleinen Teelöffel und entnehmen damit den Teig portionsweise aus der Schüssel. Formen Sie dann in den Handinnenflächen kleine Kugeln. Vorab sollten Sie allerdings Ihre Hände mit ein wenig Mehl bestäuben, sodass der Teig sich einfacher formen lässt. Die Zutaten reichen hierbei für ungefähr 15 Brötchen.
  2. Legen Sie jetzt Backpapier auf ein Backblech und legen Sie die kleinen Kugeln darauf. 
  3. Heizen Sie zu guter Letzt noch den Backofen vor. Die Temperatur sollte ungefähr 150 Grad Celsius betragen. Schieben Sie nach dem Vorheizen schließlich das Backblech in den Ofen und lassen Sie die italienischen Pizzabrötchen für 12 bis 15 Minuten darin backen, sodass sie eine goldgelbe Färbung erhalten.
Teilen: