Alle Kategorien
Suche

Ist zu viel Ingwer schädlich? - Wissenswertes zum Nährwert von Ingwer

Ob zu viel Ingwer schädlich ist, brauchen Sie sich wahrscheinlich nicht mehr fragen, wenn Sie erstmal wissen, wofür er alles gut ist. Niemand weiß zwar, wo genau der Ingwer herkommt, aber Sie werden gleich erfahren, wie gesund er ist.

Ingwer ist nicht schädlich.
Ingwer ist nicht schädlich.

Woher der Ingwer kommt, lässt sich wirklich nicht genau feststellen. Höchstwahrscheinlich trat er von Südostasien seinen Weg um die ganze Welt an und ist heute ein beliebtes Gewürz oder Heilmittel und normalerweise gar nicht schädlich.

Das ist Ingwer

  • Es ist ein krautiges Gewächs und sieht schilfähnlich aus. Verwendet wird davon aber das Rhizom. Das ist das in der Erde oder knapp darüber wachsende Sprossachsensystem.
  • Rund 50 % des weltweiten Bedarfs kommen heute aus Indien. Verwendet wird er fast überall in der Welt.
  • Ingwer riecht angenehm aromatisch, schmeckt aber ausgewachsen brennend scharf und würzig. In Zeiten, als es keinen Pfeffer gab, verwendete man ihn an stattdessen. Heute findet er vielseitige Verwendung.

Es gibt viele Verwendungsmöglichkeiten

  • In der Hauptsache wird er als Gewürz gebraucht. Er gilt als sehr scharf und ist neben Pfeffer das Hauptgewürz dieser Art. Besonders gut schmeckt es an Hühnchen, Lamm, Fisch oder Meeresfrüchten. Sogar Milchreis, Lebkuchen, Tees oder fruchtige Kaltschalen werden damit verfeinert.
  • In Sirup eingelegte frische Ingwerstücke werden gern gegessen, ebenso wie kandierte Teile oder mit Schokolade überzogene. In Großbritannien ist Konfitüre davon sehr beliebt.
  • Ebenso wird er für Getränke wie Ginger Ale oder Bier verwendet oder als Zusatz für Kaffee und Tee.

Inwiefern Ingwer schädlich sein kann

  • Ingwer hat fast ausschließlich positive Wirkung auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Er wirkt anoxidativ, antiemetisch und entzündungshemmend. Die Darmfunktion regt er an.
  • Er wird ebenso eingesetzt gegen Erkältung oder gegen Übelkeit und Erbrechen.
  • Bei äußerer Anwendung wirkt er Reiz lindernd besonders bei Verletzungen der Schleimhäute oder bei Hautwunden.

Wirklich schädlich kann Ingwer nicht sein. In der Regel reagiert Ihr Körper selbst, wenn ihm etwas nicht passt. Bei zu viel davon könnte es zu Blähungen oder zu Durchfall kommen, weil seine Schärfe den Darm anregt, antibakteriell wirkt und richtig "durchfegt". In Maßen verwendet wird es Ihnen aber nur gut tun. Wenn Sie etwas Unangenehmes verspüren, verringern Sie den Verbrauch einfach etwas.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.