Alle Kategorien
Suche

Ist Schnee immer gleich kalt?

Was gibt es für Kinder schöneres im Winter als den Schnee mit seinen Schneemännern, Schneeballballschlachten oder den Schlittenfahrten. Aber ist die Temperatur der kalten Flocken immer gleich kalt?

Wie kalt ist Schnee?
Wie kalt ist Schnee?

Woher kommt der Schnee?

  • Zunächst sollten Sie beachten, dass Schnee im Grunde genommen Wasser ist, lediglich in einem anderen Aggregatzustand.
  • Es gibt drei Aggregatzustände, die temperaturabhängig sind: flüssig, fest und gasförmig. Wasser wird bei 0°C und weniger zu Eis, ab 100°C wird es zu Wasserdampf.
  • Damit ist Schnee kaltes, gefrorenes Wasser. Im Winter bei niedrigen Temperaturen beginnen die kleinen Wassertropfen bereits im Himmel zu kristallisieren und sich mit anderen Tropfen bzw. Schneekristallen zu verbinden, und damit die bekannten Schneeflocken entstehen zu lassen.

Faktoren für Eisbildung

  • Zunächst ist die Außentemperatur das wichtigste Kriterium, um den Aggregatzustand von Wasser zu Eis zu ändern. Dabei gilt die Grundregel, dass Eis immer dann entsteht, wenn die Temperatur weniger oder gleich 0°C beträgt.
  • Daneben spielt der Druck eine wichtige Rolle. Je höher der Druck dabei ist, desto länger dauert es, bis das Wasser zu kristallisieren beginnt. Wohnen Sie also in einem Tal, kann es sein, dass Sie seltener Schnee sehen als in den Bergen.
  • Außerdem ist es wichtig, dass die Luftumgebung nicht zu trocken ist. Ansonsten sind die kleinen Kristalle nicht in der Lage, sich miteinander zu verzahnen und Flocken zu bilden.

Ist die Temperatur immer gleich kalt?

  • Ist Wasser zu Eis gefroren, beträgt die Schneetemperatur in jedem Fall unter 0°C, da sonst kein fester Aggregatzustand eintritt.
  • Das bedeutet allerdings nicht, dass ab hier keine Temperaturveränderung mehr möglich ist. Es geht immer noch kälter, hier sind keine Grenzen gesetzt. Unter geänderten Druckverhältnissen benötigen Sie beispielsweise eine niedrigere Außentemperatur für die Bildung von Schneeflocken. So kann es gut sein, dass der Schnee hier kälter ist als 0°C.
  • Auch Schneematsch, von dem der Teil aus Wasser, der andere noch aus Eis besteht, beträgt nicht die konstante Temperatur von 0°C.
  • Es kommt also auf weitere Faktoren an, die bestimmen, dass Schnee nicht immer gleich kalt ist.
  • Probieren geht über Studieren: Am besten Sie begeben sich beim nächsten Schneefall direkt nach draußen, um zu messen, wie kalt der Schnee bei Ihnen ist!
Teilen: