Alle Kategorien
Suche

Ist Malzbier gesund? - Wissenswertes über das Getränk und Anleitung zum Selbermachen

Ist Malzbier gesund? Das Gesunde an Malzbier ist, dass es im Prinzip keinen Alkohol hat und außerdem reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Der Alkoholgehalt von Malzbier liegt unter 0,5%. Leider hat Malzbier nicht gerade wenig Kalorien. Mit ungefähr 250kcal pro halbem Liter ist es deshalb nicht gerade ein Diät-Drink. Wenn Sie dennoch ein Fan von Malzbier sind, gibt es eine Lösung.

Malzbier ist ein echter Klassiker.
Malzbier ist ein echter Klassiker.

Was Sie benötigen:

  • 250g Gerste
  • 500g Zucker
  • 1 Fläschchen Rum-Essenz
  • 1 Esslöffel Hopfen
  • 5 Liter Wasser
  • Großer Kochtopf
  • Kochlöffel
  • Sieb
  • Trichter
  • Schüssel
  • Leere PET-Flaschen mit Deckel
  • Herd
  • Kühlschrank

Malzbier - Inhaltsstoffe und Herstellung des Klassikers

  • Malzbier ist ein obergäriges Vollbier. Seine Stammwürze beträgt im Durchschnitt 11,7%.
  • Im Gegensatz zum Brauverfahren für normales Bier wird bei der Herstellung von Malzbier die Hefe bei Null Grad zugegeben. Auf diese Weise entwickelt sich im Prinzip kein Alkohol, da Hefe zum Gären Wärme benötigt.
  • Die typisch dunkle Farbe des Malzbieres entsteht einerseits, indem helles Gerstenmalz mit dunklem Gerstenmalz gemischt wird und andererseits durch die Beigabe von Zuckerkulör.
  • Hinzu kommen Kohlensäure und leider nicht wenig Zucker, welcher dem normalen Malzbier über 150 kcal pro kleiner Flasche einbringt. Auch wenn Malzbier reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist, welche gesund sind, so ist sein hoher Nährwertgehalt bei regelmäßigem Genuss nicht unbedingt figurfreundlich.

Malzbier kalorienreduziert und gesund

  • Nach Cola und Limo haben auch die Hersteller von Malzbier auf das Figurbewusstsein der Verbraucher reagiert. Die Nachfrage nach Getränken, die schmecken und dennoch - wegen des hohen Zuckergehaltes -  nicht gesund sind, weicht immer mehr dem Wunsch nach gesunden Alternativen.
  • Einige Hersteller bieten deshalb kalorienreduziertes Malzbier an, welches - je nach Marke - unter 20 kcal pro Flasche enthält. Der Anteil an gesunden Vitaminen und Mineralstoffen bleibt jedoch erhalten.

Malzbier selber machen, ist nicht schwierig

Wenn Sie Malzbier nach der folgenden Methode herstellen, müssen Sie bedenken, dass es während des Lagerns durchaus Alkohol entwickeln kann. Legen Sie Wert auf einen geringen Alkoholgehalt, sollten Sie das Bier möglichst innerhalb einer Woche verzehren.

  1. Rösten Sie die Gerste bei geringer Hitze leicht an.
  2. Dann geben Sie das Wasser, den Zucker, die Rum-Essenz und den Hopfen hinzu und kochen die Mischung einige Minuten auf.
  3. Dann nehmen Sie den Topf vom Herd, lassen die Flüssigkeit leicht abkühlen und geben sie dann durch ein Sieb in eine große Schüssel.
  4. Ist die Flüssigkeit abgekühlt, bröckeln Sie die Hefe hinein und rühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
  5. Gießen Sie das Malzbier mithilfe eines Trichters in saubere PET-Flaschen. Füllen Sie die Flaschen jedoch nicht vollständig, sondern nur zu 2/3.
  6. Dann stellen Sie die gefüllten Flaschen gut verschlossen für 24 Stunden an einen dunklen Ort.

Bevor Sie Ihr selbst gemachtes Malzbier genießen, sollten Sie es vorher 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Prost!

Teilen: