Alle Kategorien
Suche

"Ist Kohlensäure ungesund?" - Vor- und Nachteile von Wasser mit Sprudel

Der größte Teil des tägllichen Flüssigkeitsbedarfs wird heute mit Wasser gedeckt. Eine Vielzahl unterschiedlichster Sorten gestaltet die Flüssigkeitszufuhr abwechslungsreicher. Viele Menschen würden gerne Wasser mit Kohlensäure trinken, befürchten aber, dass dieses ungesund ist. Wägen Sie die Vor- und Nachteile von Sprudelwasser am besten ganz individuell ab - und entscheiden Sie anschließend, welches Wasser für Sie das Richtige ist.

Wasser mit Kohlensäure erfrischt.
Wasser mit Kohlensäure erfrischt.

Vorzüge von Wasser mit Kohlensäure

  • Wasser mit Kohlensäure ist nicht zwangsläufig ungesund. In erster Linie sorgt der Kohlensäuregehalt für eine längere Haltbarkeit des Getränks. Durch den chemischen Zusatz werden Bakterien effektiv abgewehrt, sodass das Wasser länger frisch bleibt.
  • Darüber hinaus wird durch den Zusatz von Kohlensäure der Speichelfluss angeregt und die Geschmackspapillen gereinigt.
  • Sprudelwasser wirkt sich daneben auf den Verdauungsapparat aus. Zum einen trägt die Kohlensäure zu einer besseren Magenfüllung bei, zum anderen regt dieser insgesamt die Verdauung an. Außerdem konnte eine appetitanregende Wirkung beobachtet werden, die mit einer gesteigerten Durchblutung der Mundschleimhaut erklärt werden kann.
  • Fühlen Sie sich häufig müde und schlapp? Dann sollten Sie Wasser mit Kohlensäure bevorzugen, da dieses das Nervensystem anregt und den Kreislauf in Schwung bringt. Morgens getrunken, starten Sie erfrischt in den neuen Tag.
  • Mithilfe von Sprudelwasser wird darüber hinaus die Wahrnehmung von Geschmacksunterschieden bei Weinen oder feinen Speisen gefördert.
  • Nicht zuletzt wird Wasser mit Kohlensäure häufig aufgrund seines erfrischenden Geschmacks und des angenehmen Prickelns auf der Zunge bevorzugt.

Nicht ungesund, aber oft unangenehm - Nachteile von Sprudelwasser

  • Wasser mit Kohlensäure kann jedoch auch unangenehme Wirkungen auf den Organismus haben. So kann Sprudelwasser besonders bei Menschen mit einem empfindlichen Magen unangenehmes Aufstoßen auslösen.
  • Bei übermäßigem Genuss kann sich darüber hinaus ein Völlegefühl einstellen. Direkt ungesund ist das Wasser jedoch nicht.
  • Haben Sie Probleme, die täglich empfohlene Trinkmenge zu erreichen? In diesem Fall sollten Sie besser auf stilles Wasser zurückgreifen, da Wasser mit Kohlensäure den Durst sehr viel schneller stillt. Aus diesem Grund sollten vor allem Sportler stille Wässer bevorzugen.
Teilen: