Alle Kategorien
Suche

Ist kaltes Wasser ungesund? - So regen Sie Ihren Kreislauf an

Wasser ist für den Körper sehr gut - ob es äußerlich anwendet wird oder getrunken wird. Doch es gibt bei Wasser bei beiden Anwendungen Unterschiede. Der bekannteste ist hier die Temperatur. Aber ist kaltes Wasser ungesund für den menschlichen Körper?

Kneippen regt den Kreislauf an.
Kneippen regt den Kreislauf an. © Günter_Havlena / Pixelio

So wichtig ist Wasser für den Körper

  • Wasser ist sehr wichtig für den menschlichen Körper. Es dient zur äußerlichen Reinigung und wird daher täglich weltweit viel verbraucht.
  • Aber der Körper benötigt es auch für die inneren Prozesse durchgehend. Daher sollten Sie immer ausreichend Wasser zu sich nehmen. Etwa zwei bis drei Liter täglich sollten Sie versuchen, zu sich zu nehmen.
  • Die Hauptaufgaben von Wasser im menschlichen Körper sind der Transport von Vitaminen, Spurenelementen und Nährstoffen. Aber auch für den Abtransport von Ausscheidungs- und Giftstoffen wird es dringend benötigt. Sollte Ihr Körper unter einem Mangel an Wasser leiden, kann es zu schweren Einschränkungen der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeiten kommen.
  • Nicht ohne Grund benutzen Menschen diese Flüssigkeit für jegliche Reinigungsprozesse, so macht es auch der menschliche Körper.

Ist es ungesund, kaltes Wasser zu trinken?

  • Als ungesund kann es nicht bezeichnet werden. Doch für den menschlichen Körper ist es einfacher, wenn die Flüssigkeit nicht kalt ist.
  • Der Körper erwärmt im Magen den Inhalt, sodass dieser die gleiche Temperatur hat. Dies kostet den Körper sehr viel Energie.
  • Um dies zu vermeiden, ist es ratsam, Flüssigkeiten, die lauwarm sind zu trinken.
  • Warmes Wasser hat auch eine höhere Reinigungskraft.
  • Wenn Sie aber zum Beispiel im Sommer etwas Kaltes trinken, ist Ihr Körper durch die hohe Außentemperatur in der Lage, ohne großen Energieverbrauch die Temperatur anzugleichen.

Durch Kneippen den Kreislauf anregen

  • Seit einigen hunderten Jahren ist das Kneippen bekannt und verbreitet sich immer mehr. Auch hier hat kaltes Wasser eher gesund für den Körper als ungesund.
  • Es ist eine kreislauf- und stoffwechselanregende Anwendung mit Wasser.
  • Hier ist das Wasser kalt. Je nach Wohlbefinden und Vorliebe können Sie die Temperatur wählen.
  • In vielen Parks, Kurorten oder Wäldern sind Kneipp-Wassertretbecken vorhanden.
  • Hier laufen Sie im Storchengang mit nackten Füßen durch kaltes Wasser. Nach etwa 30 Sekunden erwärmen Sie die Füße und Beine durch Laufen auf einer Wiese oder einem rauen Untergrund, danach treten Sie wieder in das Becken. Dies wiederholen Sie nach Geschmack etwa 6-8 Mal.
  • Aber auch Ihre Badewanne im Bad kann Ihnen als Tretbecken dienen.
  • Diese Anwendung regt den Kreislauf und die Durchblutung an und soll somit die Abwehr stärken und den Organismus stärken.

Wechselduschen haben denselben Effekt wie das Kneippen. Duschen Sie sich hier abwechselnd mit kaltem und warmem Wasser ab. Sie sollten die Wechseldusche mit kaltem Wasser beenden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.