Alle Kategorien
Suche

Ist es normal, sich selbst zu befriedigen? - Informatives zum Sexualtrieb

Früher hatte man eine verklemmte Einstellung zur Selbstbefriedigung. Die Großeltern haben noch gelernt, dass es nicht normal ist sich selbst zu befriedigen. Das ist aber nicht wahr.

Selbstbefriedigung ist ein normaler Vorgang, um seine Gelüste zu stillen.
Selbstbefriedigung ist ein normaler Vorgang, um seine Gelüste zu stillen.

Vielleicht haben Sie es als Jugendlicher selbst noch erlebt, dass man Ihnen gesagt hat, wenn Sie sich selbst befriedigen, werden Sie blind oder Ähnliches. Das ist absoluter Humbug und ist wohl nur auf eine streng religiöse Erziehung zurückzuführen. Die sexuellen Gelüste, die schon ein Jugendlicher hat, sind absolut normal.

Sich selbst zu befriedigen ist natürlich

  • Ab einem Alter von etwa 13 Jahren bilden Mädchen und Jungs so viele Hormone, dass sie durchaus schon sexuelle Gelüste empfinden können. Manche gehen diesen ab dem Alter auch schon nach.
  • Wenn ein Jugendlicher sich selbst befriedigt ist das ein absolut normales Verlangen und der Vorgang selbst ist auch nicht verwerflich. Der junge Mensch lernt auf diese Art seinen Körper kennen, er lernt was ihm gefällt und was nicht. All dass wird er auch später in einer Beziehung brauchen können.
  • Sie selbst zu befriedigen hört auch nicht auf. Es ist normal das manche Menschen bis ins hohe Alter Lust verspüren und dieser auch nachgehen wollen. Stellen Sie sich vor, Sie haben keinen Partner mehr und wollen auch keinen neuen, deshalb muss doch aber nicht Ihr ganzes Leben stehen bleiben.
  • Selbst in einer normalen Partnerschaft ist es ganz normal. Sie können sich selbst Freude bereiten und dabei ganz egoistisch sein und müssen nicht auf Ihren Partner achten.

Das Befriedigen von Gelüsten ist gesund

  • Das Selbstbefriedigen dient dazu, Ihre Gelüste zu stillen. Es ist wie mit Hunger und Durst, Sie essen und trinken. Auch die sexuellen Gelüste zu stillen, bringt eine gewisse Befriedigung.
  • Bei einem Orgasmus werden Glückshormone ausgeschüttet und der Körper ist danach entspannt. Es ist sogar wissenschaftlich nachgewiesen, dass Kopfschmerzen die durch Stress ausgelöst wurden, nach einem Orgasmus verschwinden.
  • Viele Menschen werden aggressiv, wenn sie längere Zeit keinen Sex hatten. Das ist auch ein Beweis dafür, dass es gesund und normal ist. 

Es ist normal sich selbst zu befriedigen und schön. Aus religiöser Sicht gesehen mag es zwar eine Sünde sein, rein menschlich und gesundheitlich gesehen ist es aber in Trieb, den jeder Mensch hat und den er auch ausleben darf.

Teilen: