Alle Kategorien
Suche

Ist eine Strumpfhose im Büro Pflicht? - So beachten Sie den Dresscode

Wer im Büro arbeitet, muss so einige Dresscode-Regeln beachten. Gerade Frauen haben es da nicht allzu leicht - oder wussten Sie, dass Strumpfhosen auch im Sommer ein absolutes Muss sind?

Mit Strumpfhose sind Sie im Büro immer passend angezogen
Mit Strumpfhose sind Sie im Büro immer passend angezogen

Die Strumpfhose ist Pflicht

  • Ein absoluter Klassiker des weiblichen Bürodresscodes ist die Strumpfhose. Wer im Bürojob stilsicher und professionell auftreten möchte kommt nicht umhin, sie zu tragen. Nackte beine sind für Businessladys dabei ebenso tabu wie nur knapp unter dem Rock verschwindende Strümpfe - zu schnell verrutscht einmal etwas und schon ist es vorbei mit dem makellosen Auftritt. Auch halterlose Damenstrümpfe wollen gut überlegt sein: Je nach Länge des Rocks kann hier durchaus einmal etwas hervorblitzen - ein Anblick, den Sie in der Freizeit vielleicht ganz hübsch finden, im Büro hat er allerdings nichts verloren. Eine Strumpfhose ist daher immer die bessere Alternative.
  • Allerdings ist nicht nur das Ob, sondern auch das Wie zu bedenken. Falls Sie eher kurze Röcke bevorzugen, empfiehlt sich eine dichter gewebte Strumpfhose - so wirkt das Outfit zwar weiblich, aber nicht zu sexy. Auch auf Spielereien wie Muster, Nähte oder gar Netzoptik sollten Sie im Büro zugunsten eines überzeugenden Auftritts eher verzichten.

Sommer im Büro - Was dürfen Sie tragen?

  • In den meisten Büros existieren für den Sommer ungeschriebene Kleidungsvorschriften, die Sie leicht am Kleidungsstil Ihrer Kolleginnen ablesen können. Auf jeden Fall sollten Sie jedoch die folgenden Grundregeln beherzigen:
  • Spaghettiträger oder transparente Kleidung sollten Sie in jedem Fall vermeiden. Ebenso wie Flipflops (Sie wollen ja nicht zum Strand!) sind sie Teil der Freizeitbekleidung und sollten auch der Freizeit vorbehalten bleiben. Beim Tragen von kurzärmeligen Blusen ist die vorherige Enthaarung der Achseln oberste Pflicht. Die Achtziger sind lange vorbei und damit auch die Zeit, als Frau ihre Teddies noch unter den Armen trug. Ebenso enthaart gehören die Beine - Schließlich sind Sie eine Frau von Welt - und nicht die Irmgard von der Fleischtheke!
  • Im Sommer fällt der Spagat zwischen angemessener und angenehmer Kleidung nicht immer leicht. Auf jeden Fall beachten sollten Sie die BoK-Regel. BoK steht für "Brust oder Keule" und meint, dass eine Dame entweder Bein oder Dekolleté zeigen darf - nie aber beides. Auch ist das richtige Maß zu beachten - Sie sind im Büro, nicht im Freibad oder im Biergarten.
  • Wenn Sie - vielleicht weil es an Ihrem Arbeitsplatz üblich ist - im Sommer doch auf Strumpfhosen verzichten: Nehmen Sie sich Zeit für die Pediküre oder investieren Sie in eine gute Fußpflege - dann können Ihre Füße sich auch sehen lassen.
Teilen: