Alle Kategorien
Suche

Ist eine Lebensversicherung sinnvoll? - Pro und Contra

Wenn es um eine sinnvolle Möglichkeit für die Altersvorsorge geht, gehört die kapitalbildende Lebensversicherung unbedingt dazu. Das Image hat allerdings in den vergangenen Jahren stark gelitten, da eine Reihe von Experten diese Versicherung als unflexibel und zu kostenintensiv ansehen. Vor Vertragsabschluss sollten Sie die vertraglichen Bedingungen und den Anbieter genau unter die Lupe nehmen.

Lebensversicherung beim unabhängigen Versicherungsberater abschließen
Lebensversicherung beim unabhängigen Versicherungsberater abschließen

Wer bis 2004 eine Kapitallebensversicherung abgeschlossen hat, erhält die Auszahlung nach einer Mindestbeitragsdauer von 12 Jahren steuerfrei. Für alle danach begonnen Verträge gibt es diesen steuerlichen Vorteil nicht mehr.

Lebensversicherung - Risikoabsicherung und Sparen sinnvoll für Familien

Die kapitalbildende Lebensversicherung stellt eine gemischte Versicherungsform aus Sparen und Absichern des Todesfallrisikos dar. 

  • Die Lebensversicherung ist eine Sparform, die für die Einzahlungen aufgrund der garantiert verzinsten Kapitalauszahlung eine relativ hohe Sicherheit bietet. Gleichzeitig dient sie dem finanziellen Schutz von Hinterbliebenen (beispielsweise Kreditabsicherung).
  • In Kombination mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung wird bei Eintritt einer Berufsunfähigkeit eine Rente gezahlt. Daher ist sie durchaus sinnvoll für die eigene private Altersvorsorge
  • Doch nicht jeder benötigt diesen Versicherungsschutz in dieser Kombination. Oft werden Lebensversicherungen an junge alleinstehende Menschen verkauft. Die Absicherung Dritter ist hier in den wenigsten Fällen sinnvoll.
  • Wer sich nicht selbst zum Sparen für das Alter durchringen kann, für den ist eine Lebensversicherung vielleicht das Richtige. Der Vertrag zwingt zumindest zum regelmäßigen Sparen.

Renditeversprechen und Auszahlungsverhalten des Versicherers genau prüfen

  • Lebensversicherer sind sehr großzügig beim Versprechen von Renditen. Wenn die Versicherten zum Ende des Vertrages Kapitalleistungen ausgezahlt erhalten, fehlen nicht selten 20 und mehr Prozent. Wer seine Altersvorsorge allerdings aufgrund der zu erwartender Leistungen gestaltet hat, dem fehlt eine große Geldsumme, die im Alter nicht wieder zu beschaffen ist.
  • Lebensversicherungen vermischen Sparen und Versicherung. Risiko- und Sparanteil sind nicht transparent. Schließen Sie eine Risikoversicherung ohne Sparanteil (Risikolebensversicherung) ab, kennen Sie den Beitrag genau. Diesen Vertrag können Sie auch jederzeit ohne Probleme oder irgendwelche finanziellen Nachteile auflösen. Zum Sparen können Sie alternativ beispielsweise eine Rentenversicherung wählen.
  • Die bundesdeutsche Gesetzgebung verpflichtet die Vermittler und Verkäufer von Lebensversicherungen nicht zur Offenlegung von Provisionen. Verlangen Sie dennoch eine schriftliche Erklärung, für welche Provisionen Sie bei Vertragsabschluss aufkommen müssen.
  • Bei einer Versicherungssumme von 100.000 Euro werden in den ersten drei Vertragsjahren bis zu 5.000 Euro und mehr an den Versicherungsvermittler ausgeschüttet.

Tipp: Wenden Sie sich besser an einen unabhängigen Versicherungsmakler, der für Sie gegen Honorar tätig wird. Nehmen Sie sich für einen Abschluss immer genügend Zeit.

Teilen: