Alle Kategorien
Suche

Ist eine Glasversicherung notwendig? - Entscheidungshilfen

Wenn Sie im Einzelhandel einen kleinen Laden betreiben und große Schaufenster besitzen, dann sind die monatlichen Kosten für eine Glasversicherung schon ganz enorm. Da kann schnell die Frage aufkommen, ob eine Glasversicherung überhaupt notwendig ist.

Schließen Sie eine Glasversicherung ab.
Schließen Sie eine Glasversicherung ab. © Franz_Haindl / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Fachwissen

Die Notwendigkeit von Glasversicherungen klären

Glasversicherungen gibt es in verschiedenen Formen für Privatleute und Firmen. Wenn Sie noch nicht ganz sicher sind, ob eine Glasversicherung wirklich notwendig ist, kann Ihnen die folgende Anleitung vielleicht bei der Entscheidungsfindung behilflich sein.

  • Wenn Sie als junges Ehepaar einen eigenen Hausstand gründen möchten, werden Sie höchstwahrscheinlich eine Hausratversicherung abschließen. Eine Glasversicherung können Sie als Zusatz zur Hausratversicherung abschließen.
  • Sie beinhaltet alle Glasschäden rund um Ihren Haushalt und kann je nach Police auch für Glastische und Schränke erweitert werden. Egal ob Sie nun selber Schuld an dem Glasschaden sind oder nicht, die Glasversicherung greift und sollte eigentlich zahlen.
  • Diese Zusatzversicherung kostet natürlich einiges an Aufpreis und die Notwendigkeit sollten Sie selber feststellen. Überlegen Sie sich ganz einfach einmal wann Ihnen das letzte Mal ein hochwertiger Glasgegenstand, sei es durch Unachtsamkeit oder äußere Umstände, kaputt gegangen ist.
  • Dann überlegen Sie sich, wie viel Schaden Sie in den letzten zehn Jahren durch Glasbruch erlitten haben. Anschließend berechnen Sie die Zusatzkosten einer Glasversicherung und entscheiden Sie selber.
  • Anders sieht es da schon aus, wenn Sie Kinder haben, in diesem Fall könnte die Notwendigkeit einer Glasversicherung sicherlich gegeben sein. Spielende Kinder haben schnell einmal eine Scheibe oder die gläsernen Lampenschirme zerstört.

So könnte ein Einzelhändler entscheiden

  • Die Notwendigkeit einer Glasversicherung ist bei einem Einzelhändler mit großen Schaufenstern in seinem Laden wohl gegeben. Wie schnell ist einmal ein Sprung in der Scheibe oder ein verirrter Stein spielender Kinder knallt Ihnen in die Scheibe. Wenn Sie dann nicht direkt einen Schuldigen finden können, kann es sehr teuer werden.
  • Also sollten Sie eine spezielle Glasversicherung abschließen. Bei Gewerbetreibenden ist die Glasversicherung eine eigenstehende Versicherung. Selbige ist nicht wie bei Privatpersonen ein Zusatz zur Hausratversicherung, sondern muss gesondert abgeschlossen werden. Welche Glasschäden abgedeckt werden, sollten Sie vor Ort mit Ihrem Versicherungsvertreter besprechen.
  • Sollten Sie schon längere Zeit Ihren Laden betreiben, haben Sie allerdings auch Erfahrungswerte. Wenn Sie beispielsweise in 5 Jahren nur einmal einen Glasschaden hatten, kann es für Sie günstiger kommen alle 5 Jahre einmal eine Schaufensterscheibe selber zu zahlen als monatlich die Versicherungsprovision zu zahlen.
  • Aber Vorsicht, es kann vorkommen, dass gerade wenn Sie die Versicherung kündigen es in Ihrem Laden klirrt und dann ist der Ärger meist größer als das monatliche Grauen beim Zahlen der Versicherung.

Im Endeffekt bleibt zu sagen, dass eine gute Versicherung als Händler wahrscheinlich notwendiger ist als bei einem privaten Haushalt.

Teilen: