Alle Kategorien
Suche

Ist ein Knutschfleck gefährlich? - Wissenswertes zum sichtbaren Liebesbeweis

Ein Knutschfleck ist der sichtbare Beweis, dass die Zuneigung zwischen zwei Menschen sehr intensiv geworden ist. Häufig entsteht er auch im Eifer des Gefechts an sichtbaren Stellen wie dem Hals. Vielleicht fragen Sie sich, ob es nicht gefährlich ist, einen solchen Fleck in oder über der Halsschlagader zu haben.

Junge Liebe verursacht häufig einen Knutschfleck.
Junge Liebe verursacht häufig einen Knutschfleck.

Wie ein Knutschfleck entsteht

  • Einfach formuliert ist ein Knutschfleck ein blauer Fleck, ein Hämatom. Er entsteht, wenn die feinen Gefäße in der Haut Schaden nehmen. Für ihn gibt es sogar einen Fachausdruck: hypobare Sugillation.
  • Hämatome sind Ihnen wahrscheinlich eher dann vertraut, wenn Sie sich hart irgendwo gestoßen haben. Auch in diesem Fall werden durch den Druck die feinen Hautgefäße verletzt. Durch die Risse tritt das Blut in das umliegende Gewebe aus. Es gibt oftmals eine Schwellung und die Haut verfärbt sich.
  • Beim Knutschfleck wird die Verletzung der Äderchen dadurch erzeugt, dass durch das Saugen ein Unterdruck entsteht. Diese Adern können der Belastung nicht mehr standhalten. Eher selten geht der Liebesfleck auf ein gar zu heftiges Beißen zurück.
  • Eine Weile tritt Blut aus den beschädigten Adern in das umliegende Gewebe aus. Wenn Sie nicht unter einer krankhaften und gefährlichen Gerinnungsstörung leiden, schließen sich die Adern sehr schnell wieder. Der Fleck bleibt.
  • Ein Knutschfleck folgt in seiner Heilung den Regeln jedes Hämatom. Sie müssen also damit rechnen, dass er sich innerhalb mehrerer Tage verfärbt, bis das ausgetretene Blut schließlich vom Körper abgebaut wurde.

Was daran gefährlich ist

  • Gefährlich ist an einem Knutschfleck nicht, dass Äderchen platzen. Diese liegen dicht unter der Haut und sind so fein, dass nur wenig Blut aus ihnen austritt.
  • Sie müssen nicht befürchten, dass beim Saugen genug Kraft entwickelt wird, um eine größere Ader zu verletzen. Auch wenn der Knutschfleck sich direkt über der Halsschlagader befindet, stammt das Blut nicht aus dieser und Sie werden keineswegs verbluten.
  • Die leichte Schwellung, die manchmal auftreten kann, wird Ihnen ebenfalls nicht die Schlagader zudrücken.
  • Gefährlich an einem Knutschfleck kann höchstens sein, wenn dieser Beweis einer intensiven Begegnung mit einer anderen Person unerwünscht ist. Sollte es sich dabei nämlich nicht um Ihren eigentlichen Partner handeln, wird er sicherlich eine Erklärung für das leicht zu identifizierende Hämatom verlangen.

Ein Knutschfleck ist medizinisch unbedenklich, in der Beziehung kann er durch einen falschen Verursacher aber durchaus für Schaden sorgen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.