Alle Kategorien
Suche

Ist Döner gesund? - Darauf sollten Sie achten!

Man könnte denken, dass Döner doch eigentlich ganz gesund ist. Zwar enthält er Fleisch, dafür jedoch auch viel mehr Salat als zum Beispiel ein Burger. Doch wie gesund ist das Fast Food-Gericht wirklich?

Wie gesund ist Döner wirklich?
Wie gesund ist Döner wirklich?

Allgemeine Informationen rund um den Döner

  • Wenn man einen Döner ist muss man sich bewusst sein, dass dieser eine echte Hauptmahlzeit ist. Denn je nach Döner hat er zwischen 400 und 900 Kalorien.
  • Döner enthält vor allem Fleisch. Dieses ist durch das enthaltene Bauchfleisch meist sehr fett und macht das Fast Food-Gericht zusammen mit dem Fladenbrot und der Soße zu einer echten Kalorienbombe.
  • Fladenbrot besteht meist aus Weißmehl, was zu den kurzkettigen Kohlehydraten zählt und trotz hoher Kalorienzahl nicht lange satt macht.
  • Soßen, die für das türkische Gericht verwendet werden, sind meist sehr fett und tragen somit zu dem hohen Kaloriengehalt eines Döners bei.
  • Alles in allem ist Döner dennoch wesentlich gesünder als beispielsweise ein Burger und kann in Maßen ohne allzu große Bedenken zu sich genommen werden. Denn durch den Salat enthält er Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

So essen Sie Döner gesund

Wenn Sie Döner gesund essen möchten, beachten Sie die folgenden Empfehlungen.

  • Essen Sie Ihren Döner statt mit Rind,-Kalb- oder Hammelfleisch aus Geflügel. Somit ist der Fettgehalt eines Döners maßgeblich gesenkt.
  • Lassen Sie sich nur wenig Soße auf den Döner machen und ziehen Sie Joghurt-Soße der Mayonnaise-Soße vor.
  • Eine weitere Möglichkeit um Döner gesünder zu essen, ist es einen Dönerteller zu essen. So essen Sie nur das Fleisch und den Salat und lassen das ungesunde Weißbrot einfach weg.
  • Weiterhin könnten Sie darüber nachdenken ab und zu auch ganz einfach einen vegetarischen Döner zu essen. Dieser ist wesentlich gesünder als ein Döner mit Fleisch und enthält zudem weniger Kalorien.
Teilen: