Alle Kategorien
Suche

Ist die Kapitallebensversicherung noch eine gute Wahl? - Vor- und Nachteile

Die Kapitallebensversicherung wird seit Jahrzehnten von vielen Verbrauchern in Deutschland genutzt, um einerseits die Familie abzusichern und andererseits für das Alter privat vorzusorgen. Seit geraumer Zeit kommt allerdings häufiger die Frage auf, ob diese Form der Lebensversicherung nach wie vor eine gute Wahl ist, da es immer mehr Nachteile zu beachten gibt. Daher sollten Sie sich vor dem Abschluss einer solchen Versicherung sowohl über die Vor- als auch die Nachteile informieren, wie zum Beispiel die fast stetig fallenden Renditen.

Die Kapitallebensversicherung beinhaltet einige Nachteile.
Die Kapitallebensversicherung beinhaltet einige Nachteile.

Die wesentlichen Vorteile der Kapitallebensversicherung

Auch wenn sich die Nachteile mehren, so hat die Kapitallebensversicherung durchaus noch einige Vorteile zu bieten und ist daher vielleicht auch für Sie das passende Produkt.

  • Ein großer Vorteil der Lebensversicherung besteht darin, dass der Versicherungsnehmer als versicherte Person seine Angehörigen im eigenen Todesfall absichern kann, zumindest auf finanzielle Weise. Diese Absicherung gilt bis zum Ablauf des Versicherungsvertrages, der oftmals beim Erreichen des 65. oder 67. Lebensjahres endet. Stirbt der Versicherte vor Vertragsfälligkeit, so erhält der im Vertrag genannte Begünstigte die abgeschlossene Versicherungssumme.
  • Neben der Todesfallabsicherung für Angehörige besteht ein weiterer Vorteil der kapitalbildenden Lebensversicherung darin, dass mindestens die eingezahlten Sparbeträge sicher sind. Darüber hinaus wird Ihnen als Versicherungsnehmer ein gewisser Ertrag garantiert, der sich aus dem Garantiezins ergibt. Sie können bei Ablauf der Versicherung also fest damit rechnen, dass Sie sowohl Ihre eingezahlten Sparanteile als auch einen gewissen Mindestertrag ausgezahlt bekommen.
  • Ein weiterer Vorteil der Kapitallebensversicherung ist, dass diese auch als Sicherheit für ein Bankdarlehen genutzt werden kann. Die Kreditinstitute akzeptieren die Lebensversicherung gerne als Kreditsicherheit, wobei der jeweilige Rückkaufswert dann die Summe ist, die als Sicherheit angesetzt werden kann. Sie müssen die Versicherung also nicht unbedingt vorzeitig kündigen, sondern können Ihren Kapitalbedarf durch ein Darlehen decken, bei dem die Lebensversicherung als Sicherheit dient.

Sinkende Renditen und weitere Nachteile der Lebensversicherung

  • Absicherung und Sicherheit sind fast die einzigen Vorteile, die im Zusammenhang mit der Kapitallebensversicherung noch zu nennen sind. Ein wesentlicher Nachteil besteht inzwischen darin, dass die Renditen in den letzten 20 Jahren nahezu stetig gesunken sind. Dies betrifft nicht nur den Garantiezins, der mittlerweile nur noch 1,75 Prozent beträgt, während er vor knapp 20 Jahren noch bei vier Prozent lag, sondern in der jüngeren Vergangenheit hat sich auch die Überschussbeteiligung bei nicht wenigen Versicherern verringert. Diese und alle weiteren Angaben sind Stand Dezember 2013.
  • Ein weiterer Nachteil der kapitalbildenden Lebensversicherung besteht darin, dass diese nicht mit der Förderung durch die Riester-Rente kombiniert werden kann. Im Gegensatz zum Banksparplan, zum Fondssparplan oder zur privaten Rentenversicherung ist die Kapitallebensversicherung nämlich nicht riesterfähig, sodass diese nicht in die staatlich geförderte Altersvorsorge eingebunden werden kann.
  • Da rund die Hälfte aller Versicherten, die sich einmal für den Abschluss einer Kapitallebensversicherung entschieden haben, den Vertrag vorzeitig kündigen, kommt noch ein weiterer Nachteil häufig zum Tragen. Dieser Nachteil basiert auf den Abschluss- und Verwaltungskosten, die Sie als Versicherungsnehmer zu zahlen haben. Diese Kosten werden mit den eingezahlten Beiträgen verrechnet und führen dazu, dass Sie teilweise nicht einmal Ihre eingezahlten Beiträge zurückbekommen, falls Sie die Versicherung bereits nach einigen Jahren kündigen. Besonders in den ersten vier Jahren nach Abschluss des Vertrages kann es sein, dass der Rückkaufswert geringer als die Summe Ihrer eingezahlten Beiträge ist, falls Sie den Vertrag kündigen möchten.
Teilen: