Alle Kategorien
Suche

Isolierung hinter dem Heizkörper anbringen - so funktioniert's

Isolierung hinter dem Heizkörper anbringen - so funktioniert's1:32
Video von Bianca Koring1:32

Heizungsnischen gehören zu den Stellen im Haus, an denen viel Wärme verloren geht. Mit einer Isolierung hinter dem Heizkörper lässt sich dieses Problem aber ein wenig eindämmen.

Was Sie benötigen:

  • Dämmplatte oder Dämmtapete
  • Schere oder Teppichmesser
  • Styroporkleber
  • Spachtel
  • Holzleiste

Früher baute man die Heizkörper oft in Nischen unter dem Fenster ein, weil sie recht groß waren und dadurch weniger Platz im Raum verloren ging. Dadurch ist die Mauer an dieser Stelle aber sehr viel dünner als im übrigen Haus, deshalb geht dort viel Wärme verloren.

Isolierung mit Dämmplatten oder Dämmtapeten

  • Dämmplatten und Dämmtapeten zur Isolierung einer Heizungsnische sind im Grunde genommen das Gleiche. Sie bestehen aus Styropor und haben an der Außenseite eine Folie aus Aluminium. Der Unterschied besteht in der Dicke der Dämmstoffe. Dämmtapeten gibt es auf Rollen, sie sind dünn und lassen sich dadurch leicht anbringen. Dämmplatten sind steif und sperrig und dementsprechend schwieriger hinter den Heizkörper zu bringen, dafür sorgen sie aber auch für eine bessere Isolierung.
  • Für beide Dämmstoffe wird ein Styroporkleber benötigt, den Sie in jedem Baumarkt kaufen können, außerdem brauchen Sie einen Spachtel, um den Kleber aufzutragen und eine Holzleiste oder etwas Ähnliches, mit der Sie die Isolierung an die Wand drücken können.
  • Dämmtapeten können Sie wie normale Tapeten mit einer Schere auf das nötige Maß schneiden, Dämmplatten schneiden Sie am besten mit einem Cutter- oder Teppichmesser.

So bringen Sie die Dämmung hinter den Heizkörper

Wenn Sie die Möglichkeit haben, den Heizkörper vor der Isolierung der Nische zu demontieren, erleichtert das die Arbeit natürlich extrem. Ansonsten müssen Sie die Dämmplatten so zuschneiden, dass Sie sie hinter den Heizkörper schieben können, in sehr engen Nischen ist daher eine Dämmtapete praktischer.

  1. Als erstes müssen Sie Ihre Heizungsnische ausmessen und die Platten bzw. Tapeten passend zuschneiden. Halten Sie die Isolierung zunächst ohne Kleber in die Nische, damit Sie noch einmal nachschneiden können. Denken Sie an die nötigen Ausschnitte für Rohre und Halterungen.
  2. Streichen Sie mit einem Spachtel die Rückseite der Isolierung mit dem Styroporkleber ein.
  3. Schieben Sie das Dämmmaterial dann wieder hinter den Heizkörper und benutzen Sie eine Holzleiste, um es an die Wand anzudrücken, damit keine Hohlräume entstehen.
  4. Auch die Laibung der Heizkörpernische sollte isoliert werden, damit auch dort möglichst wenig Wärme verloren geht und es in Ihren Räumen wieder angenehm warm ist.

Verwandte Artikel