Alle Kategorien
Suche

iPod-Spiele programmieren - so geht's mit Xcode

Das Programmieren von iPod-Spielen ist nicht weniger aufwendig, als Spiele für PC oder Konsolen zu entwickeln. Daher benötigt man Zeit und Geduld beim Lernen.

Mit Xcode programmieren Sie iPod-Spiele.
Mit Xcode programmieren Sie iPod-Spiele.

Das benötigen Sie zum Entwickeln von iPod-Spielen

Ein iPod-Spiel ist genauso wie ein Spiel für das iPhone oder das iPad eine App und muss genau wie Apps entwickelt werden.

  • Apps sind Programme, die im Funktionsumfang meist kleiner sind als Programme im "traditionellen" Sinne, der Trend jedoch zeigt, dass auch recht komplexe Software mittlerweile in eine App gesteckt werden kann (vor allem auch, weil die Endgeräte immer leistungsfähiger werden).
  • Apps programmieren Sie wie jede andere Software auch. Mittels einer Programmiersprache - in diesem Falle bei Apple mit Objective-C (meist in Xcode).
  • Für das Programmieren von Spielen für den iPod benötigen Sie folgende Komponenten: Apple-Computer samt Mac OS X, ein installiertes Apple iOS SDK und einen Apple-Entwickler-Account (kostenpflichtig).
  • Heute kann man Spiele auch ohne Objective-C-Kenntnisse programmieren, indem man ein Spieleframework setzt, welches einem diese Arbeit abnimmt (z. B. Unity3d, Torque usw.). Aktuell kommt man jedoch ohne Xcode selbst eher nicht aus, da der Deploymentprozess des Spiels nur über ein gepacktes und kompiliertes Xcode-Projekt möglich ist, welches die Spieleframeworks meist nicht liefern.
  • Apps entwickeln sich zum Trend - und dies nicht nur auf dem iPhone, sondern auch auf …

Programmieren von Spielen

Für die Spieleentwicklung gilt ebenso wie für andere Programme, dass Sie im Vorfeld genau wissen sollten, was Sie benötigen.

  1. Zu einer Spiele-Idee gehören folgende Punkte, die in ein Spiele-Designdokument zusammen gefasst werden: Die Kernidee des Spiels, die Beschreibung der Story samt Charaktere, die grafische Darstellung (3D, 2D, Comic usw.), das Benutzerinterface (wie wird das iPod-Spiel bedient und wie interagiert der Benutzer damit?), sowie eine Liste der notwendigen weiteren Inhalte (z. B. Sounds, Musik, Animationen, Grafiken).
  2. Warum ist das Spiel für den iPod interessant und nicht für die Xbox oder den PC? Diese Frage impliziert, dass die Hardwareressourcen auf dem iPod begrenzt sind, aber auch die Funktionalitäten besonders (Neigungssensoren usw.).
  3. Um iPod-Spiele zu programmieren, nutzten Sie Objective-C oder eine andere Programmiersprache. Sie müssen sich daher mit C++ bzw. Java oder ähnlichem auseinandersetzen. Alternativ entwickeln Sie Grafiken oder Sounds und überlassen das Programmieren jemand anderem.
  4. Xcode als Entwicklungsumgebung ist mächtig und einfach zu bedienen, wenn man weiß, worauf es bei der Entwicklung ankommt. Apple bietet auf der Entwicklungseite verschiedenste Beispiele von Grafikprogrammierung, die eine Basis für ein Spiel darstellen.
  5. Haben Sie das Spiel fertig, müssen Sie es ausgiebig im Simulator (wird mit Xcode mitgeliefert) und auf dem eigenen Gerät testen. Dazu und zum späteren Veröffentlichen, benötigen Sie ein Entwickler-Zertifikat und Entwickler-Profil. Beides können Sie online im iOS-Develoment-Bereich herunterladen.
  6. Das iPod-Spiel laden Sie im App Store hoch, nachdem Sie die nötigen Informationen über das Portal itunesconnect.apple.com angegeben haben. 
  7. Neben dem "Developer-Profile" brauchen Sie auch ein " Provisioning-Profile", um Ihr Spiel im App Store zu verkaufen. Auch dieses können Sie im Developer-Bereich herunterladen.
  8. Für das Hochladen verwenden Sie am besten den Application Loader (im Finder danach suchen).
Teilen: