Alle Kategorien
Suche

iPhone: Safari geht nicht - so funktioniert's wieder

iPhone: Safari geht nicht - so funktioniert's wieder1:40
Video von Bruno Franke1:40

Das iPhone von Apple erfreut sich derzeit einer hohen Beliebtheit und wird täglich zum Telefonieren, aber auch zum Surfen benutzt. Finden kann man hier auch den Browser Safari, welcher manchmal nicht geht. Erfahren Sie hier, was Sie bei so einem Problem tun können.

Wenn Safari nicht geht

  • Überprüfen Sie zu Beginn den Empfang Ihres iPhones. Sollten Sie hier wenige Balken finden, so suchen Sie nach dem Störfaktor. Dies kann z.B. eine dicke Decke sein.
  • Öffnen Sie mit einem Doppelklick auf den Home-Button die Multitaskingleiste, um zu sehen, welche Anwendungen derzeit im Hintergrund laufen. Finden können Sie hier meist auch Safari, welches Sie länger festhalten müssen. Einen Moment später können Sie bereits beobachten, wie die Symbole anfangen zu wackeln. Tippen Sie auf das Minus-Symbol über Safari, um die Anwendung komplett zu schließen. Öffnen Sie die App dann erneut, um zu sehen, ob sie wieder geht.
  • Sollte die Anwendung nicht funktionieren, so schalten Sie das iPhone aus und anschließend wieder an. Probieren Sie nun den Browser erneut zu starten, welcher unter normalen Umständen wieder normal funktionieren dürfte.
  • Sie können auch das Betriebssystem komplett neu installieren. Sollten Sie sich hierbei unsicher sein, so suchen Sie lieber nach einem Update bzw. warten Sie auf eines. Wie das etwa funktioniert, erfahren Sie in dieser Anleitung.

Alternativen auf dem iPhone nutzen

  • Wenn Sie den Eindruck haben, dass der Safari-Browser nicht mehr geht, können Sie zu einer Alternative greifen. Bereitgestellt wird hier z.B. der Mercury Web Browser, der zudem einige Zusatzfunktionen mit sich bringt. Zum Kennenlernen können Sie den Mercury Web Browser als Lite-Version kostenlos herunterladen. Vorhanden ist auch eine Version für das iPad.
  • Ebenfalls verwenden können Sie den Opera Mini Web Browser, der komplett kostenlos über den App Store heruntergeladen werden kann. Bekannt ist der Opera-Browser für seine hohe Geschwindigkeit, die gut mit Safari mithalten kann. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos