Alle Kategorien
Suche

iPhone-Apps machen - so werden Sie App-Entwickler

Wenn Sie ein iPhone besitzen, haben Sie sich sicherlich schon mal eine App runtergeladen. Apps gehören zu unserm täglichen Leben. Täglich erscheinen neue Apps, die unser Leben erleichtern sollen. Doch was müssen Sie tun, um selbst eine App zu entwickeln? Was sind die Voraussetzungen, um iPhone-App-Entwickler zu werden? Wo finden Sie Ausbildungsmöglichkeiten für diesen Beruf und was ist eigentlich eine App?

Ausbildung, Fortbildung, Beruf: App-Entwickler ist ein Beruf der Zukunft.
Ausbildung, Fortbildung, Beruf: App-Entwickler ist ein Beruf der Zukunft. © LieC / Pixelio

Erste praktische Schritte zum iPhone-Apps-Entwickler

  • Das Wort App ist heutzutage im Zusammenhang mit einem Handy in aller Munde. Hinter diesen drei Buchstaben verbirgt sich das englische Wort Application (= Anwendung). Eine App ist also eine Anwendung, die Ihnen bei Problemen im Alltag helfen möchte.

  • Wenn Sie eine Ausbildung zum iPhone-Apps-Entwickler absolvieren wollen, sollten Sie sich im Internet auf die Suche machen. Geben Sie den Suchbegriff „Ausbildung zum iPhone-Apps-Entwickler“ in Ihre bevorzugte Suchmaschine ein und schauen Sie sich die Angebote in Ruhe an.

  • Alternativ können Sie auch einen Termin bei der Berufsberatung vereinbaren, um sich hier über Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Vielleicht kann man Ihnen hier sogar eine Schule empfehlen oder auf eine Möglichkeit verweisen, die nicht im Internet aufgezeigt wird.

Alle Lehrgänge für iPhone-Apps-Entwickler haben ein Ziel: Sie wollen den Teilnehmern das nötige Werkzeug an die Hand geben, um Apps für das iPhone erfolgreich zu entwickeln.

Wissenswertes über Ihre Tätigkeit als iPhone-Apps-Entwickler

  • Als iPhone-Apps-Entwickler müssen Sie vor allen Dingen kreativ sein. Außerdem sollten Sie motiviert und gründlich arbeiten können. Zusätzlich brauchen Sie Ausdauer, denn eine App entwickelt sich nicht von heute auf morgen und Sie müssen - wie in jedem anderen Beruf auch - belastbar sein.

  • Apps entwickeln sich zum Trend - und dies nicht nur auf dem iPhone, sondern auch auf …

  • Viele iPhone-Apps-Entwickler arbeiten entweder auf selbstständiger Basis oder innerhalb einer festen Anstellung. Dies ist allerdings die Ausnahme.

  • Als iPhone-Apps-Entwickler müssen Sie vor allen Dingen mit EDV-Systemen umgehen und Arbeitsabläufe kreativ gestalten. Außerdem müssen Sie in der Lage sein, selbstständig zu arbeiten und diese Arbeit auch organisieren zu können. Teilweise müssen Sie auch Kunden betreuen und bei technischen Problemen beraten.

  • Da Sie oft selbstständig arbeiten, ist Teamfähigkeit nur bedingt gefordert. Die hängt natürlich davon ab, ob Sie allein oder in einem Team Ihre iPhone-Apps entwickeln. Wirtschaftliches Denken und Handeln sollten Sie auf alle Fälle mitbringen - vor allen Dingen, wenn Sie selbstständig arbeiten.

Teilen: