Datensicherung beim iPhone 3GS

Jedes moderne, elektronische Gerät sammelt mit der Zeit Daten. Dies gilt ganz besonders für Handys bzw. Smartphones.

  • Sie haben auf Ihrem 3GS sicherlich nicht nur einige Telefonnummern, sondern deutlich mehr Daten.
  • Da Smartphones fast schon Arbeitsgeräte werden, insbesondere, wenn man Apps verwendet, die das Erstellen von Texten, Tabellen, Bildern, Filmen  usw. beherrschen, liegen auf Ihrem iPhone 3GS (oder jeder anderen Version) wertvolle Daten.
  • Sie sollten diese Daten regelmäßig sichern, denn sie können gelöscht werden. Gelöscht werden Daten manchmal versehentlich, manchmal aber auch durch Fehler des Gerätes selbst.
  • Um Daten wiederherstellen zu können, müssen Sie Ihr iPhone (3GS oder andere Versionen) zuvor gesichert haben. Dies geschieht entweder auf dem Computer mittels iTunes oder in der iCloud vollautomatisch. Das Wiederherstellen ist leicht zu bewerkstelligen. Sie benötigen dafür ebenfalls nur iTunes oder die iCloud-Verbindung für das Einspielen gelöschter Daten aus einem Backup (iOS 5 vorausgesetzt).

Gelöschte Inhalte wiederherstellen

  1. Sie können Ihre gelöschten Daten beim iPhone (3GS sowie andere Versionen) nur aus einem Backup wiederherstellen, das Sie zuvor (hoffentlich) erstellt haben. Für gewöhnlich legt iTunes oder die iCloud ein Backup des Gerätes an, sobald es verbunden ist. 
  2. Um die gelöschten Daten wiederherzustellen, verbinden Sie das iPhone 3GS mit iTunes. Für gewöhnlich ist das Gerät zurückgesetzt, sodass Sie das Backup komplett und neu aufspielen können. Dies geht über iTunes via Auswahl "Wiederherstellen" oder alternativ im iPhone selbst über die Einstellungen -> "Allgemein" -> "Zurücksetzen" -> "Inhalte und Einstellungen löschen".
  3. Sie werden danach gefragt, ob Sie ein Backup einspielen wollen, welches aus der iCloud kommt. Alternativ haben Sie die Daten aus iTunes mit dem Wiederherstellen zurückgeholt.