Das iPhone 3GS hat eine Kamera mit einer Auflösung von 3 Megapixel eingebaut. Dies ist, verglichen mit anderen Modellen, nicht sehr viel, es reicht jedoch aus, um die Bilder ins Web zu stellen, auf einem Fernsehgerät anzuschauen und um sie in Postkartengröße auszudrucken. Die Kamera ist einfach zu bedienen und, was der größte Vorteil ist: Sie haben sie immer dabei.

Die Kamera des iPhone 3GS richtig bedienen

  1. Schalten Sie die Kamera des iPhone 3GS ein, indem Sie einmal auf das entsprechende Symbol tippen. Dieses befindet sich standardmäßig auf der unteren Leiste des iPhone, welche auf jeder Seite zu sehen ist.
  2. Halten Sie das iPhone 3GS quer, wenn Sie ein Motiv im Querformat fotografieren möchten. Für Hochformatfotos müssen Sie es hochkant halten.
  3. Tippen Sie auf den Bildschirm, um zu fokussieren. Es erscheint nach einem Tipp auch eine Leiste, mit der Sie das Motiv heranzoomen können.
  4. Lösen Sie aus, indem Sie einmal auf die entsprechende Schaltfläche tippen.
  5. Entscheiden Sie, ob Sie das Foto behalten oder sofort verwerfen möchten. Wollen Sie es löschen, tippen Sie den Papierkorb an.

Was Sie mit drei Megapixeln machen können

  • Drucken Sie die Fotos in Postkartengröße aus. Dazu müssen Sie diese auf eine Speicherkarte oder einen USB-Stick ziehen und eine Entwicklung im Supermarkt, in einem Elektronikfachmarkt oder einem Drogeriemarkt in Auftrag geben. Sie können sie auch direkt ins Internet schicken, um sie zu entwickeln.
  • Sie können die Fotos auf einem Fernsehgerät betrachten. Dafür ist eine Auflösung von drei Megapixeln vollkommen ausreichend.
  • Auch die Veröffentlichung auf einer Homepage im Internet oder in einem sozialen Netzwerk ist möglich.

Es gibt im AppStore von Apple verschiedene Apps, mit denen Sie die Fotofunktion Ihres iPhones noch verbessern können. Die Anzahl der Megapixel des iPhone 3GS können Sie damit natürlich nicht erhöhen, jedoch beispielsweise die Belichtung erhöhen oder eine elektronische Wasserwaage einblenden.