Alle Kategorien
Suche

iPad-Backup löschen - so geht's in iTunes

Moderne Geräte arbeiten mittlerweile mit Backups, welche es Ihnen ermöglichen, bequem Informationen bei z.B. Synchronisationen zu sichern. So müssen Sie sich nicht permanent Sorgen machen, dass Sie irgendwann Daten verlieren. Doch nicht jeder wünscht sich so eine Sicherung, wie sie unter anderem beim iPad zu finden ist. Mit einigen Schritten können Sie bereits angelegte Backups löschen.

Sicherheitskopien anlegen und ruhiger schlafen
Sicherheitskopien anlegen und ruhiger schlafen

Das Backup löschen

Wenn Sie Ihr iPad synchronisieren, wird ein Backup in iTunes abgelegt, welches dafür sorgen soll, dass Sie das Gerät im Falle eines Datenverlusts problemlos wieder nutzen können. Wollen Sie die Sicherung also löschen, so müssen Sie in iTunes arbeiten.

  1. Öffnen Sie iTunes und lassen Sie dort die Einstellungen aufrufen. Erreichbar sind diese direkt über das Menü. Beim Mac können Sie die Tastenkombination CMD+, verwenden.
  2. Im neuen Fenster können Sie dann zum Reiter "Geräte" wechseln. Hier finden Sie sämtliche Backups vor, welche iTunes für Sie abgelegt hat und mit welchen Sie arbeiten können.
  3. Um ein Backup zu löschen, wählen Sie dieses einfach unter "Geräte-Backups" aus und wählen Sie anschließend den Menüpunkt "Backups löschen ...". Dann sollte iTunes auch schon damit beginnen, die gesicherten Daten zu entfernen. Anschließend können Sie iTunes auch schon beenden und das iPad normal nutzen. 

Behalten Sie im Blick, dass Sie Backups immer wieder benötigen. Sie sollten diese also nur entfernen, wenn Sie das iPad verkaufen oder komplett neu einrichten wollen. 

Mit dem iPad gesichert unterwegs sein

  • Auch wenn Sie auf das Backup in iTunes verzichten, können Sie das Tablet gesichert nutzen. Möglich ist das über mehrere Wege. So können Sie z.B. Dateien, welche Sie mit Apps bearbeiten, im Internet sichern. Ein bekannter Dienst ist dabei Dropbox. Die Basisleisten sind dabei kostenlos und Sie müssen sich keine Sorgen um gelöschte Dateien machen.
  • Auf der anderen Seite gibt es viele iPad-Apps, welche Ihre Spielstände und sonstige Errungenschaften selbstständig sichern. Notwendig ist hierfür in der Regel ein Account, damit die Informationen im Nachhinein zugeordnet werden. Welche Anwendungen diese Leistungen anbieten, können Sie meist direkt in der App-Beschreibung lesen.
Teilen: