Alle Kategorien
Suche

iOS 6: Akku schnell leer - Lösungsmöglichkeiten

Das iOS 6 ist ein mächtiges Betriebssystem, das mit zahlreichen Funktionen aufwartet. Entsprechend schnell kann der Akku des Geräts leer sein, wenn alle möglichen Funktionen aktiv gehalten werden. Mit einfachen Klicks ist es deshalb möglich, die Laufzeit des Akkus erheblich zu erhöhen.

Unter iOS 6 lässt sich Strom mit wenigen Klicks einsparen.
Unter iOS 6 lässt sich Strom mit wenigen Klicks einsparen.

Womit der Akku schnell leer wird

  • Der Akku wird durch folgende Hardwarekomponenten schnell leer, wenn diese alle gleichzeitig genutzt werden. Den Prozessor, das WLAN-Modul, Lautsprecher, 3G-Modul, Display, GPS-Modul und die Sensoren.
  • Der Prozessor wird durch die Apps unter iOS 6 stark beansprucht, durch hohe Speichernutzung, da die Positionen der einzelnen Apps und Daten abgescannt werden müssen und der Arbeitsspeicher sowie Prozessor stark beansprucht wird.
  • Die Verbindungsmodule verbrauchen auch erhebliche Akkulaufzeit.
  • Genauso ist es mit dem GPS-Modul. Da dieses inzwischen nicht mehr nur für die Navigation genutzt wird, sondern auch für zahlreiche andere Anwendungen, gibt es zahlreiche Gelegenheiten, in welchen diese auf das GPS zugreifen, ohne dass Sie das bewusst wahrnehmen.
  • Aktivieren Sie nur die Dienste und Apps, die Sie gerade benötigen, so können Sie Ihren Akku wesentlich länger nutzen.

Schritt für Schritt die Akkulaufzeit mit dem iOS 6 erhöhen

  1. Öffnen Sie mit einem Doppelklick auf dem Homebutton den Taskmanager. Wenn Sie dies das erste Mal tun, werden Sie staunen, wie viele Apps sich im unteren Bereich befinden. Das sind alles Apps, die dank der Multitaskingfunktion geöffnet sind, allerdings den Akku beanspruchen. Klicken Sie mit einem langen Tipp auf eines der Symbolzeichen der Apps, bis die Minuszeichen erscheinen. Ein Klick auf das Minuszeichen schließt die jeweilige App. Das sollten Sie regelmäßig tun, wenn Sie diese gerade nicht nutzen wollen. Damit wird die App nicht entfernt, sondern einfach nur geschlossen. Haben Sie das getan, so hat der Prozessor schon viel weniger zu tun und der Akku hält entsprechend länger.
  2. Nun gehen Sie auf Einstellungen. Gleich im ersten Menüpunkt finden Sie den „Flugmodus“ vor. Diesen können Sie aktivieren, wenn Sie weder eine Mobilfunkverbindung noch WLAN benötigen, also zum Beispiel nur mit einem Programm arbeiten oder spielen, das auch im Offline-Modus läuft. Bedenken Sie aber, dass Sie in diesem Modus keinen Anruf empfangen können.
  3. Die WLAN-Verbindung benötigen Sie unterwegs meist nicht, wenn Sie nicht gerade einen Hotspot aufsuchen oder einen eigenen nutzen. Deaktivieren Sie sie, damit das jeweilige Gerät, zum Beispiel iPad oder iPhone, nicht ständig nach einem Netz sucht und dadurch unnötig den Akku schnell leer macht.
  4. Genauso verhält es sich mit Bluetooth. Dieses benötigen Sie lediglich, wenn Sie Peripherie-Geräte anschließen, sich mit anderen Prozessoren verbinden oder Daten übertragen.
  5. Auch der persönliche Hotspot kann bis auf die tatsächliche Nutzung standardgemäß deaktiviert bleiben.
  6. Nun gehen Sie auf die Mitteilungszentrale. Auch hier werden Sie staunen, wie viele Laufzeitkiller sich dort befinden. Dort finden Sie nämlich die Menüpunkte „In der Mitteilungszentrale“ und „Nicht in der Mitteilungszentrale“. Alle Apps, die sich in der Mitteilungszentrale befinden, können Ihnen Mitteilungen schicken und verbrauchen aufgrund eines ständigen Updates viel Strom. Gehen Sie diese Apps alle durch und klicken Sie alle an, deren Mitteilung Sie nicht mehr benötigen. Sie können diese dann einfach deaktivieren, indem Sie den Riegel nach links schieben, bis sich das blaue Feld in ein weißes umwandelt. Sie haben nun schon viel getan, um den Akku zu schonen, aber Sie können noch Weiteres tun.
  7. Unter dem Menüpunkt „mobiles Netz“ können Sie zum Beispiel das schnelle 3G-Netz ausschalten. Dies ist sinnvoll, wenn das Netz schwach ist oder Sie bei einer Datenflat Ihr Freivolumen verbraucht haben und dieses danach gedrosselt wird.
  8. Der Akku unter iOS 6 (und anderen Betriebssystemen) leert sich auch sehr schnell durch die Ortungsdienste. Um diese zu deaktivieren, können Sie bei „Datenschutz“ den ersten Menüpunkt „Ortungsdienste“ anklicken und mit dem Riegel deaktivieren.
  9. Zusätzlich können Sie bestimmte Töne deaktivieren und das Display dunkler stellen. Wenn Sie auf ein eigenes Hintergrundbild verzichten, können Sie auch ein wenig Akkuverbrauch einsparen.
Teilen: