Alle Kategorien
Suche

iOS 4 Update installieren - so funktioniert's ohne Probleme

Wie andere Betriebssysteme auch bietet das iOS 4 Hackern ausreichend Angriffsfläche, um sich Zugriff auf das System zu verschaffen. Diese Tatsache macht man sich beispielsweise bei der Entwicklung des beliebten Jailbreaks zunutze. Doch nicht jeder Exploit gibt dem Nutzer mehr Freiheit. So sind Sicherheitslücken bekannt geworden, die es erlauben, ein iPhone per Fernsteuerung kostenpflichtige Nummern wählen zu lassen. Um vor derartigen Angriffen geschützt zu sein, muss das iOS 4 per Update auf dem neuesten Stand gehalten werden. Eingespielt werden können neue Versionen, wenn das iDevice per USB-Kabel mit iTunes verbunden wird.

Updates verbessern die Systemsicherheit.
Updates verbessern die Systemsicherheit.

Was Sie benötigen:

  • iTunes
  • Internetverbindung
  • USB-Verbindungskabel

Stellen Sie sich vor, Sie besuchen mit dem Safari-Browser eine Webseite im Internet und verlieren anschließend die Kontrolle über Ihr iPhone. Es beginnt ohne Ihr Zutun, kostenpflichtige Nummern zu wählen und treibt so die Telefonrechnung in astronomische Höhen. Als letzter Ausweg bleibt nur, das Gerät abzuschalten. Was für Sie vermutlich wenig plausibel klingt, ist tatsächlich möglich, wie beispielsweise das Fraunhofer-Institut nachweisen konnte. Apple reagiert nach dem Bekanntwerden solcher Lücken prompt und veröffentlicht neue iOS 4 Updates. Verpassen sollte man die schon aus Sicherheitsgründen nicht.

iOS 4 auf den neusten Stand bringen

Apple bringt nahezu monatlich eine neue Version des iOS heraus. In der Regel handelt es sich dabei um kleine Bugfixes, immer wieder müssen aber auch kritische Sicherheitslücken geschlossen werden. Um zu überprüfen, ob Ihr Gerät noch auf dem neusten Stand ist, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Verbinden Sie das iPhone, iPad oder den iPod Touch mit Ihrem PC oder Mac. Verwenden Sie dazu das mitgelieferte USB-Kabel.
  2. Nun sollte sich automatisch iTunes öffnen. Ist dem nicht so, müssen Sie das Programm starten.
  3. Anschließend beginnt iTunes mit der Überprüfung des angeschlossenen Geräts. Dazu zählt auch die Kontrolle, ob die darauf installierte iOS-Version mit dem aktuellsten Release übereinstimmt. Gibt es kein iOS 4 Update folgt die Synchronisation zwischen PC und iDevice.
  4. Andernfalls meldet iTunes, dass eine neue Version des Betriebssystems verfügbar ist. In diesem Informationsfenster finden sich drei Auswahloptionen. Um die iOS-Version auf den neuesten Stand zu bringen, wählen Sie "Laden und aktualisieren" aus. iTunes führt das Update dann selbstständig aus.

In Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass iTunes ein vorhandenes Update nicht automatisch erkennt. Um sicherzugehen, können Sie das Update auch manuell einspielen.

So spielen Sie das Update manuell ein

  1. Laden Sie sich dazu zuerst die aktuelle Version des iOS herunter. Die jeweils aktuellste Version kann beispielsweise über Chip.de bezogen werden.
  2. Verbinden Sie das Gerät wie oben beschrieben mit Ihrem PC oder Mac und öffnen Sie iTunes.
  3. Nachdem das automatische Back-up abgeschlossen ist, klicken Sie im linken Menü unter "Geräte" auf Ihr iDevice. Ihnen wird nun die Möglichkeit gegeben, nach Updates zu suchen. Klicken Sie auf diesen Button, während Sie die Shift- bzw. Option-Taste (Mac) gedrückt halten.
  4. Im sich nun öffnenden Fenster wählen Sie die zuvor heruntergeladene ispw-Datei aus und bestätigen die Auswahl. iTunes beginnt dann mit der Installation.
Teilen: