Alle Kategorien
Suche

Inventurliste erstellen - so geht's

Inventurliste erstellen - so geht´s3:06
Video von Bruno Franke3:06

Um eine Inventurliste zu erstellen, bedarf es keiner großen PC- oder Programmierkenntnisse. Verwenden Sie dafür das Microsoft-Programm Excel. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Inventurliste individuell gestalten können und diese so an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Was Sie benötigen:

  • PC
  • Excel

So erstellen Sie mit Excel eine Inventurliste

  1. Zuerst müssen Sie Ihr Excelprogramm starten. Dafür klicken Sie mit der linken Maustaste auf Ihren Start-Button, dann wählen Sie „Programme“ und als nächstes „Microsoft Excel“.
  2. Jetzt beginnen Sie mit der Dateieingabe. Tragen Sie nun in die vorgegebene Zelle A1 Ihre Überschrift ein, z.B. „Inventurliste“. Dafür wählen Sie am besten die Schriftgröße in 20 Punkten. Zeile A2 lassen Sie frei.
  3.  Als Nächstes tragen Sie in Zeile A3 weitere Daten in Ihr Tabellenblatt ein. Dazu zählen jeweils eine Spalte für „Nr.“, „Artikel“, „Preis“, „Ist-Bestand“, „Soll-Bestand“.
  4. Bei der Erstellung der Nummerierung verwenden Sie die Ausfüllfunktion in Ihrer Spalte A. Dazu müssen Sie zuerst die Zellen A4 und A5 markieren. Dann setzen Sie Ihren Mauszeiger auf den speziellen Anfasser an der Markierung. Jetzt sollte das schwarze Kreuz für Sie sichtbar sein.
  5. Sie können beispielsweise eine Nummerierung in Ihrer Inventurliste bis zur Zahl 100 durch einfaches Ziehen an dieser Markierung erreichen. Der von Ihnen gewünschte Wert, z.B. 100, erscheint dabei automatisch im gelben Hinweisfeld.
  6. Wenn Sie den gewünschten Wert erreicht haben und dieser angezeigt ist, dann lassen Sie einfach die Maustaste los.
  7. Als Nächstes legen Sie die Spaltenbreiten fest: A = 4, B = 38, C, D und E = 13. Jetzt formatieren Sie noch die Zellen, z.B. wählen Sie einen Rahmen. Dafür markieren Sie die Bereiche von A4 bis E103 und weisen diesen einen Rahmen zu (unter „Formatierung“).
  8. Erstellen Sie nun noch den Seitenumbruch. Dafür wechseln Sie über den Punkt „Datei“ hin zu „Seitenansicht“. Dabei können Sie sich vom Aussehen der Tabelle einen ersten Eindruck verschaffen. Wenn Sie mögen, nehmen Sie noch einige Verbesserungen vor. Sie können z.B. einstellen, dass die Überschrift auf der 2. Seite wiederholt wird und der Seitenumbruch nach der Zeile 50 erfolgt.
  9. Danach verlassen Sie den Punkt „Seitenansicht“ wieder mit „Esc“. Jetzt stellen Sie die richtige Position des Seitenumbruchs ein und klicken dafür auf „Ansicht“ und dann „Seitenumbruchsvorschau“. Hier erscheint ein eigenes Hinweisfenster mit den Informationen für die Veränderung der Seitenumbrüche. Hier klicken Sie auf OK.
  10. Nun können Sie auf die blaue Line zeigen und diese verschieben, nämlich zwischen die Zeilen 53 und 54 bzw. 50 und 51. Orientieren Sie sich an Ihrer Nummerierung. Dann lassen Sie Ihre Maustaste los. Dabei wird der Seitenumbruch von Excel an dieser bestimmten Stelle vorgenommen.
  11. Jetzt können Sie zur „normalen“ Ansicht zurückgelangen. Klicken Sie dafür einfach auf „Ansicht“ und dann „Normal“.
  12. Nun zentrieren Sie die Tabelle für den Ausdruck. Dafür klicken Sie auf „Dabei“, dann auf „Seite einrichten“ und zuletzt noch auf „Register Seitenränder“. Jetzt müssen Sie noch das Kontrollkästchen „Horizontal“ auf „zentrieren“ aktivieren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos