Alle Kategorien
Suche

Intim-Rasur - so gelingt ein Herz

Die Intim-Rasur gehört seit einigen Jahren für viele Personen zur normalen Körperhygiene. Trend ist es dabei, Formen in das Schamhaar zu bringen. Hier erfahren Sie, wie Sie ein Herz in den Intimbereich zaubern.

Ein Herz in der Bikinizone ist ein echter Hingucker.
Ein Herz in der Bikinizone ist ein echter Hingucker.

Was Sie benötigen:

  • Elektrischer Rasierer für Bikinizone
  • Trimmaufsatz für circa 0,5 cm
  • Pappe
  • Schere

Lustige Formen ins Schamhaar zu bringen, ist ein besonderer Trend der Intim-Rasur. Beliebt ist dabei beispielsweise ein Herz.

Erste Schritte bei der Intim-Rasur

  • Um bei der Intim-Rasur ein Herz zu zaubern, sollten Sie zunächst Ihre Schamhaare alle gleichmäßig auf eine Höhe von etwa 0,5 Zentimetern trimmen.
  • Dies können Sie mit einem elektrischen Rasierer für die Bikinizone und einem speziellen Trimmaufsatz erreichen.
  • Arbeiten Sie bei der Intimrasur gründlich und gegen die Wuchsrichtung der Haare, um auf diese Weise für ein schönes Ergebnis zu sorgen.

So kommt Herz in die Bikinizone

  1. Um anschließend eine schöne Herzform in Ihre Intimbehaarung zu rasieren, müssen Sie mit einer Schere eine entsprechende Schablone aus Pappe ausschneiden. Besonders gut eignen sich hierfür die Rückwände von Zeichen- oder Briefblöcken.
  2. Legen Sie die Schablone an die gewünschte Stelle auf die bereits getrimmten Haare in Ihrem Intimbereich.
  3. Halten Sie die Schablone gut mit der einen Hand fest, während Sie mit der anderen Hand und dem Elektrorasierer für die Bikinizone (diesmal ohne zusätzlichen Aufsatz) um die Schablone herumfahren.
  4. Haben Sie die Zone um die Schablone herum gründlich glatt rasiert, können Sie die Herzform wegnehmen.
  5. Das Herz ist jetzt bereits zu erkennen. Sie müssen nun nur bei der anschließenden Intim-Rasur diese Stelle auslassen und sauber um sie herum arbeiten. Ansonsten können Sie die Enthaarung Ihrer Bikinizone ganz wie gewohnt (also beispielsweise auch mit einem Nassrasierer) vornehmen.

Auch bei der Intim-Rasur gilt übrigens: Übung macht den Meister. Je häufiger Sie mit der Schablone arbeiten, desto präziser wird Ihr Ergebnis ausfallen.

Teilen: