Alle Kategorien
Suche

Intervalle anhand der Halbtonschritte erkennen - so gelingt's

Intervalle kann man anhand der Halbtonschritte erkennen. Man muss nur wissen, was ein Intervall ist und wie viele Halbtonschritte welches Intervall ergeben.

Intervalle kann man an Tasten ablesen.
Intervalle kann man an Tasten ablesen.

Um Intervalle anhand der Halbtonschritte bestimmen zu können, müssen Sie wissen, was ein Intervall ist und welche Intervalle es gibt.

Welche Intervalle gibt es

Ein Intervall ist der Abstand von einem Ton zu einem anderen. Intervalle können übereinander z. B. in Akkorden stehen, aber auch, wenn zwei Töne nebeneinanderstehen, wird der Abstand dazwischen als Intervall bezeichnet.

  • Die einfachen Intervalle sind der Abstandsgröße nach von klein nach groß sortiert: Prime, Sekunde, Terz, Quarte, Quinte, Sexte, Septime und Oktave. Dabei bezeichnet Prime das Intervall zwischen demselben Ton, also z. B. vom c zum c. Die Sekunde beschreibt das Intervall von einem Ton zum nächsthöheren oder tieferen. Die Terz ist dann wieder einen Abstand größer etc.
  • Die Oktave bezeichnet den gleichen Ton, nur acht Töne höher oder tiefer, also z. B. c und c'.
  • Lernen Sie die Intervalle der Reihenfolge nach auswendig, um gut damit arbeiten zu können. Es ist einfacher, sie sich zu merken, wenn Sie wissen, dass sich die Bezeichnungen vom Lateinischen ableiten. Prime steht für Eins, Sekunde für Zwei, Terz für Drei usw.

Die Tonabstände mit Halbtonschritten bestimmen

  • Wollen Sie Intervalle bestimmen, sollten Sie den Grund- und Zielton mitzählen. So würden Sie z. B. vom c zum e bis drei zählen, demnach wäre es eine Terz.
  • Da Sie vom c zum es ebenfalls bis drei zählen, können Sie anhand der Halbtonschritte die Intervalle noch genauer bestimmen.
  • c-e wäre z. B. eine große Terz, c-es hingegen eine kleine.
  • So können Sie auch alle Tonabstände anhand der Halbtonschritte erkennen.
  • Eine Prime hat keinen Halbtonschritt Abstand. Eine kleine Sekunde hat einen Halbtonschritt Abstand, eine große zwei usw.
  • Merken Sie sich hierbei noch, dass es nur eine Prime, eine Quarte, eine Quinte und eine Oktave gibt. Die anderen Intervalle gibt es jeweils in Groß und Klein.

So können Sie alle Intervalle mit Halbtonschritten bestimmen.

Teilen: