Alle ThemenSuche
powered by

Internet Explorer 9 - Werbeblocker: So aktivieren Sie den Tracking-Schutz

Der Internet Explorer 9 bietet die Funktion des Tracking-Schutzes, um Ihre Privatsphäre beim Surfen zu schützen. Wenn Sie diesen aktivieren, können Sie nicht nur Webseiten hierüber blockieren, sondern diesen auch als Werbeblocker nutzen.

Weiterlesen

So nutzen Sie den Tracking-Schutz als Werbeblocker.
So nutzen Sie den Tracking-Schutz als Werbeblocker.

Bevor Sie den Tracking-Schutz auch als Werbeblocker im Internet Explorer 9 verwenden können, müssen Sie diesen zunächst aktivieren und eine entsprechende Liste erstellen.

Aktivieren im Internet Explorer 9

  1. Beachten Sie, dass der Tracking-Schutz und somit der Werbeblocker erst ab der Version 9 vom Internet Explorer zur Verfügung steht. Sie sollten also zunächst den Browser aktualisieren, um die neueste Version zu erhalten.
  2. Nachdem Sie den Internet Explorer nun geöffnet haben, wählen Sie unter "Extras" die Option "Tracking-Schutz" an. Hier sehen Sie zunächst nur den Eintrag "Ihre personalisierte Liste" und dahinter "Deaktiviert". Wählen Sie diesen Eintrag durch Anklicken aus.
  3. Nun ist der Button "Einstellungen" aktiviert und kann angeklickt werden. Hier werden alle zuletzt besuchten Webseiten angezeigt und die jeweiligen Programme, die auf diesen eingeblendet werden und Daten speichern.
  4. Solange keine Festlegung erfolgt, sind diese zugelassen. Sie können also für jede Seite oder jedes Programm selbst festlegen, ob dieses zugelassen werden soll oder ob Sie diesen Anbieter blockieren möchten.
  5. Wählen Sie anschließend "OK", um zum vorherigen Fenster zurückzukehren. Hier wählen Sie zudem "Aktivieren", um den Tracking-Schutz ab sofort zu verwenden. Dieses läuft automatisch im Hintergrund und ist nur gekennzeichnet durch ein kleines Icon in der Adressleiste.

Tracking-Schutz als Werbeblocker

  • Ein positiver Nebeneffekt des Tracking-Schutzes im Internet Explorers 9 ist, dass dieser auch als personalisierter Werbeblocker genutzt werden kann. Um diesen nicht selbst einstellen zu müssen, bietet Microsoft bereits voreingestellte Liste an, welche lediglich heruntergeladen werden müssen.
  • Diese Tracking-Schutz-Listen (TPL) öffnen Sie mit dem Internet Explorer und wählen über "Add TPL" die gewünschte Liste aus. Es erscheint ein Abfragefenster, ob diese Liste dem Tracking-Schutz hinzugefügt werden soll. Bestätigen Sie diese mit "Liste hinzufügen".
  • Beim Nutzen der Webseiten werden nicht nur die hinzugefügten Tracking-Webseiten ausgeblendet, sondern auch die Werbeinhalte, welche darüber angezeigt werden, sodass Sie selbst bestimmen können, welche Anzeigen Sie dem "Werbeblocker" hinzufügen und welche nicht.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Ähnliche Artikel

Schon gesehen?