Der Internet Explorer von Microsoft

Der Internet Explorer (auch kurz mit IE bezeichnet) ist ein von Microsoft entwickelter Webbrowser, welcher seit Windows 95b mit dem Betriebssystem mitgeliefert wird.

  • Microsoft war jahrelang führend in diesem Markt, ist dann aber von anderen Anbietern überholt worden (allen voran Mozilla Firefox), da Microsoft generell das Internet unterschätzt hat. Heute sind, je nach Land, die Nutzerzahlen im Vergleich zu 2005 deutlich gesunken.
  • Neuere Versionen vom IE sind technisch allerdings wieder auf aktuellem Stand. Wieder den Siegeszug anzutreten, dürfte allerdings schwierig werden.
  • Aufgrund der Marktführerschaft des Internet Explorers gab es zahlreiche Attacken und Angriffe auf die Software, die die Sicherheitslücken des IE sowie die enge Verzahnung mit Windows ausgenutzt haben.
  • Den Internet Explorer können Sie in mehreren Sprachen per Einstellungen ändern. Das Ändern erfolgt im Browser selbst.

Sprachen in Version 8 ändern

Sie können die Anzeigesprache des Internet Explorers (also die Sprache des Menüs im Webbrowser selbst) nicht im Nachhinein ändern. Dazu müssen Sie bei Microsoft die Browserversion in Ihre Sprache auswählen und den Download von dort aus starten sowie danach installieren.

  1. Die Anzeigesprache von Websites können Sie allerdings ohne weitere Installation beeinflussen. Dazu gehen Sie im Internet Explorer 8 im Menü "Extras" auf die "Internetoptionen".
  2. In der Registerkarte "Allgemein" wählen Sie "Sprachen" aus. 
  3. Im Dialogfeld "Sprache" können Sie nun Sprachen hinzufügen (beliebig viele).
  4. Die Pfeiltasten legen die Priorität fest, mit der die Sprache auf den Websites behandelt werden soll.
  5. Klicken Sie auf "OK", um die Auswahl zu bestätigen. Die bevorzugten Sprachen können Sie so jederzeit erfolgreich ändern.