Alle Kategorien
Suche

Insektenabwehr auf natürliche Art - so mischen Sie sich ein Öl für Ihre Haut

Vor allem die schöne und warme Jahreszeit ist trotz aller Vorzüge häufig eine Plage für Gartenbesitzer oder Personen, die sich zum Picknick an Seen oder Tümpeln aufhalten. Denn dort lauert die Gefahr, von Mücken, Bremsen und anderen Insekten mit Vorliebe für Blut zerstochen zu werden. Häufig entzünden sich die juckenden Stiche aufgrund von Allergien noch und werden aufgekratzt, was Narben hinterlassen kann. Ein Mittel zur Insektenabwehr schon Haut und Gesundheit.

Effektive Insektenabwehr bewahrt vor Entzündungen und Juckreiz.
Effektive Insektenabwehr bewahrt vor Entzündungen und Juckreiz.

Was Sie benötigen:

  • Behältnis
  • Olivenöl
  • Nelkenöl
  • Citrusöl

Insektenabwehr zum Schutz der Gesundheit

  • Häufig sind kommerzielle Mittel zur Insektenabwehr zwar wirksam, allerdings wegen der darin enthaltenen Chemikalien und Zusatzstoffe nicht für jedermann verträglich.

  • Wenn Sie bereits negative Erfahrungen gemacht haben, müssen Sie trotz allem nicht auf eine effektive Insektenabwehr verzichten. Mit entsprechend selbst angefertigtem Öl vermeiden Sie im Ansatz lästige und oft auch schmerzhafte Mücken- und Bremsenstiche.

  • Bevor Sie ein selbst hergestelltes Mittel zur Insektenabwehr großflächig anwenden, überprüfen Sie grundsätzlich eventuelle Unverträglichkeiten an der Innenfläche Ihrer Handgelenke. Auch natürliche Ingredienzen können Allergien auslösen.

  • Viele der blutsaugenden Insekten orientieren sich bei der Opferwahl auf die Konzentration der Buttersäure im menschlichen Schweiß. Tägliche Körperpflege als erste Maßnahme zum Abwaschen des "Lockstoffes" Buttersäure reduziert bereits das Risiko, gestochen zu werden.

  • Die notwendigen Ingredienzen für Ihr Insektenabwehr-Mittel erhalten Sie in Drogerien, Apotheken und Reformhäusern. Achten Sie darauf, dass die ätherischen Öle naturrein, nicht lediglich naturidentisch sind, da dieses die Wirksamkeit bei der Insektenabwehr beträchtlich reduzieren kann.

Herstellung des natürlichen Insektenabwehr-Mittels

  1. Waschen Sie ein auslaufsicheres und wieder verschließbares Behältnis Ihrer Wahl heiß und mit Spülmittel aus und lassen dieses komplett trocknen. Die Mindestmenge für Ihre Insektenabwehr sollte das Minimum von 50 ml nicht unterschreiten, damit Sie einige Tage mit Ihrem Insektenmittel auskommen.

  2. Die Basis Ihrer Insektenabwehr stellt das hautpflegende Olivenöl dar. Füllen Sie 50 ml davon in Ihr Behältnis.

  3. Fügen Sie dem Olivenöl pro 10 ml vier bis fünf Tropfen des Nelkenöls hinzu. Bei der Menge von 50 ml beträgt diese dann 20 bis 25 Tropfen.

  4. Nun ergänzen Sie die Mischung um fünf bis sechs Tropfen Ihres Citrusöls pro 10 ml Olivenöl. Bei 50 ml Insektenabwehr-Mittel tropfen Sie entsprechend 25 bis 30 Tropfen Citrusöl in das Behältnis.

  5. Verschließen Sie Ihr Mittel zur Insektenabwehr und schütteln es kräftig, damit sich die Öle komplett vermengen können

  6. Vor der Anwendung überprüfen Sie die Verträglichkeit an den Handgelenkinnenflächen.

  7. Tragen Sie Ihre Insektenabwehr an frei zugänglichen und exponierten Körperstellen auf.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.