Alle Kategorien
Suche

Insekten-Restaurant besuchen - Anleitung für den Genuss

Insekten gehören in vielen Ländern zur täglichen Nahrung, aber in Deutschland sind sie eher ungerne in der Küche gesehen. Doch ein paar wenige Restaurants bieten diese exotischen Delikatessen auch in hier an. Wie Sie ein Insekten-Restaurant finden und welche Alternativen es gibt, erfahren Sie hier.

Insekten können Sie auch selber zubereiten.
Insekten können Sie auch selber zubereiten.

In Insekten-Restaurants kulinarisches Neuland entdecken

Da Insekten in Europa nicht unbedingt auf dem Speiseplan stehen, ist es gar nicht so einfach, ein Restaurant mit Insekten auf der Speisekarte zu finden. Die Suche nach einem Insekten-Restaurant in Ihrer Nähe kann unter Umständen sehr lange dauern und, je nachdem wo Sie wohnen, auch ergebnislos bleiben.

  • Um herauszufinden, ob es ein Insekten-Restaurant im Umkreis gibt, sollten Sie das Internet zu Hilfe nehmen. Benutzen Sie eine Suchmaschine und suchen Sie nach Keywords wie "Insekten", "Restaurant", "Essen" usw., natürlich dürfen Sie Ihren Wohnort bei der Suchanfrage nicht vergessen.
  • Eine weitere Möglichkeit herauszufinden, wo es solche Restaurants gibt, sind "Foodblogs". Das sind Blogs, in denen Leute über verschiedene Restaurants, bestimmte Gerichte und Vieles mehr berichten. Aber auch hier ist Recherchieren angesagt.
  • Bei so etwas Speziellem wie Insekten-Restaurant sollten Sie sich schon mal darauf einstellen, etwas weiter fahren zu müssen, da es nur sehr wenige in Deutschland gibt. Sollten Sie in der Nähe von Berlin wohnen haben Sie Glück, denn hier gibt es mindestens ein Insekten-Restaurant, und zwar das "Never Never Land Outback".

Selber die Tierchen kochen und essen

Sollten alle Insekten-Restaurants die Sie finden nicht in Ihrer Nähe sein, dann heißt es selbst aktiv werden:

  • Neben Insekten-Restaurants gibt es auch Insekten-Kochkurse. Hier wird Ihnen beigebracht und erklärt, wie Sie mit den kleinen Krabbeltieren schmackhafte Gerichte zubereiten können. Informationen über Kochkurse finden Sie auf Dinner-Jones.de.
  • Natürlich brauchen Sie nicht unbedingt ein Kochkurs, um Insekten in der heimischen Küche zu kochen. Da Insekten häufig in asiatischen Ländern gegessen werden, eignen sich als Beilage Reis und Gemüse. Die Insekten werden am besten scharf angebraten oder frittiert und sparen Sie nicht mit Gewürzen.
  • Möchten Sie Insekten kochen, kaufen Sie diese in einem Zoogeschäft. Da die Insekten beim Kauf noch lebendig sind, sollten Sie diese ins Gefrierfach stellen, damit die Tiere nicht lebendig gekocht werden müssen. Nach ein paar Stunden im Eisfach sollten alle Insekten kochfertig sein.
  • Um die Insekten von Parasiten zu befreien, müssen sie immer durchgegart werden. Hier empfiehlt es sich, die Insekten zu braten oder zu frittieren. So entsteht auch der volle Geschmack und die Tiere werden schön knusprig. Zum Braten eignet sich Erdnussöl sehr gut und karamellisiert schmecken die Krabbeltiere besonders gut.
  • Wie Sie die Insekten zubereiten, bleibt letztendlich Ihnen überlassen, denn Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Lassen Sie sich von Rezepten inspirieren, denn jedes Insekt schmeckt anders. Grashüpfer kommen gebratenen Zucchini sehr nah, wohingegen Grillen einen scharfen nussigen Geschmack haben.
  • Wie Sie sehen, ist Insekt nicht gleich Insekt. Die Zubereitungsarten für die verschiedenen Insekten sind so unterschiedlich wie bei westlichen Fleischsorten (Huhn, Schwein usw.), ein Standardrezept gibt es also nicht.  
  • Im Internet oder in Buchhandlungen finden Sie viele Rezepte für die Zubereitung von Insekten. Schauen Sie sich einfach einmal um und suchen Sie sich ein Rezept nach Ihrem Geschmack aus. Anschließend können Sie alle nötigen Zutaten kaufen und loslegen. Dies ist eine relativ günstige Alternative, um Insekten einmal auszuprobieren oder sich auf einen Besuch im Insekten-Restaurant vorzubereiten.
  • Beim Essen können manche Insekten stachelige Überraschungen bereithalten, daher werden sie auch unterschiedlich gegessen. Maden oder andere Larven können eigentlich ohne Bedenken komplett gegessen werden. Bei Heuschrecken, Grillen oder ähnlichen Tieren können manchmal kleine Stacheln auf den Beinen sein, schauen Sie sich vor dem Verzehr das Insekt genau an. Entdecken Sie Stacheln, essen Sie den Teil einfach nicht mit.
  • Eigentlich kann man Insekten komplett essen, aber sollte Ihnen der Kopf zu groß sein, kann dieser auch übriggelassen werden. Bei manchen Insekten kommt noch hinzu, dass der Kopf einfach nur bitter ist. Möchten Sie kein Risiko eingehen, beißen oder schneiden Sie den Kopf einfach ab und genießen Sie den Rest.

Ob Sie mit Besteck oder den Händen essen, ist Ihnen überlassen. Größere Insekten können ruhig in die Hand genommen werden, bei kleineren könnte dies etwas schwieriger werden, also benutzen Sie hierfür besser eine Gabel.

Teilen: