Alle Kategorien
Suche

Insekten bestimmen - so gehen Sie vor

Es ist schwierig Insekten genau zu bestimmen, denn als artenreichste Klasse der Gliederfüßler sind Insekten die artenreichste Tierklasse, die weltweit über einer Million Arten aufweist, die man bisher entdeckt hat. Aber es ist äußerst interessant sich mit der Tierart zu beschäftigen, auch wenn das Bestimmen schwierig ist.

Was ist das für ein Insekt?
Was ist das für ein Insekt? © Michael Ottersbach / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Fotoapparat mit Makfofunktion
  • Fangenrichtung
  • Vergrößerungsglas
  • Literatur

Vorgehen bei der Insektenbeobachtung

Sie müssen um Insekten zu bestimmen die Tiere nicht einfach Töten, sondern können Sie auch wenn möglich im Lebensraum beobachten oder schonend fangen. Auch unter den Insekten gibt es Tiere, die unter Artenschutz stehen, außerdem ist es oft weder notwendig noch hilfreich bei der Bestimmung:

  • Viele Insekten können Sie anhand eines Fotos bestimmen. Dieses muss aber eine gute Qualität haben, Ihr Fotoapparat sollte über eine Makrofunktion verfügen und gute scharfe Bilder machen können. Üben Sie den Umgang mit dem Apparat in dem Sie Münzen detailgetreu abbilden. Erst wenn Sie das beherrschen, versuchen Sie auch Insekten zum Bestimmen zu fotografieren. Versuchen Sie auch gute Bilder aus 1 bis 2 m Entfernung von den Münzen zu machen, denn nicht jedes Insekt lässt Sie so nahe heran, das Sie es aus einigen Zentimetern Entfernung fotografieren können.
  • Wählen Sie Fangmethoden wie Kescher oder einen Klopfschirm um Insekten zu fangen und in eine Faunabox zu verbringen. Klebefallen töten die Tiere qualvoll und oft können Sie Insekten auf Klebefallen nur schwer bestimmen, weil diese sich im Kampf mit der Falle verändern.
  • Betrachten Sie die Tiere eingehend mit einem guten Vergrößerungsglas und achten Sie auf verschiedene Körpermerkmale um sie zu bestimmen. Notieren Sie sich alles Wesentliche und bringen Se diese, wenn Sie de Insekten in der Natur gefangen haben wieder zurück.

Merkmale, um Insekten zu bestimmen

Eines der auffälligsten und am leichtesten wahrnehmbaren Merkmale zum Bestimmen von Insekten ist die Farbe, leider ist dieses Merkmal aber auch am wenigsten nützlich, da viele Insekten in verschiedene Farben vorkommen können. Sie müssen also ins Detail gehen.

  • Als Erstes schauen Sie ob das Tier, dass Se bestimmen wollen 3 Beinpaare hat, denn wenn es mehr oder weniger hat, ist es kein Insekt. Spinnen (4 Beinpaare) werden Sie bei den Insekten in Bestimmungsbüchern nicht  finden.
  • Weitere Unterscheidungsmerkmale sind die Flügel. Insekten können 2 oder 4 Flügel haben. Besonders bei den Arten mit 4 Flügeln sind wesentlich Unterscheidungsmerkmale, wie diese im Ruhezustand angeordnet sind. Käfer haben zum Beispiel harte Vorderflügel aus Chitin und darunter die Hautflügel. Bei Libellen sind die Vorder- und Hinterflügel annähern gleich groß, netzartig und werden nicht am Körper angelegt.
  • Ganz wichtig ist auch der Körperbau. Schauen Se hin, wie der Körper gegliedert ist, ob das Brustsegment deutlich vom Hinterleib getrennt ist.
  • Auch die Fühler sind von Bedeutung für das Bestimmen von Insekten. Vermerken Sie, ob diese kurz oder lang sind.

Hilfe zur Insektenbestimmung

Nun müssen Sie zum Bestimmen der Insekten auf Fachliteratur zurückgreifen. Dafür bietet es sich an:

  • Geben Sie über eine Suchmaschine wesentlichen Merkmalen des Insekts ein und zu hoffen Sie, dass etwas Passendes unter den Beiträgen erscheint. Dabei haben Sie meist nur wenig Glück.
  • Besser ist es, sich sofort Fachseiten zuzuwenden. Dabei sind Seiten besonders hilfreich die auch nach dem Fundort sortiert sind. Auch andere Bestimmungsschlüssel sind von Vorteil, denn diese sind nach den Merkmalen sortiert und führen so logisch zu den Insekten, die Sie bestimmen möchten. So arbeiten sie sich sukzessive durch den Bestimmungskatalog wie Art der Flügel, dann Art des Körperbaus etc.

Für Anfänger sind sogenannte dichotome Bestimmungsschlüssel, die es in Buchform gibt, besonders geeignet, wenn Sie Insekten bestimmen wollen.

Teilen: