Alle Kategorien
Suche

Ins Kühlwasser Frostschutz einfüllen - darauf sollten Sie achten

Ins Kühlwasser Frostschutz einfüllen - darauf sollten Sie achten1:39
Video von Heike Funke1:39

Jedes Kühlwasser sollte mit Frostschutz-Mittel angereichert werden. Dies ist nicht nur bei drohenden Minustemperaturen wichtig, sondern auch im Sommer.

Was Sie benötigen:

  • Frostschutzmittel nach Bedienungsanleitung
  • Frostschutzprüfer

Der Sinn vom Frostschutz im Kühlwasser

Wenn der Winter naht, dann prüfen viele Autobesitzer nach, ob der Frostschutz im Kühlwasser ausreichend ist. Doch der Frostschutz im Kühlwasser hat nicht nur den Sinn, den Motor vorm Erfrieren zu retten, es stecken noch viel mehr Eigenschaften hinter dem Frostschutz:

  • Das Frostschutzmittel ist gleichzeitig ein Rostschutzmittel, das sämtliche Leitungen, die im Zusammenhang mit dem Wasserkreislauf stehen, vor einer Verrostung schützen. Ebenso wird auch die Wasserpumpe vor einer Verrostung geschützt.
  • Gleichzeitig sorgt das Frostschutzmittel für eine funktionierende elektrische Leitfähigkeit und verhindert ein vorzeitiges Sieden der Kühlflüssigkeit.
  • Allerdings kann alte Kühlflüssigkeit dazu führen, dass sich Bläschen bilden, die explodieren und somit die Wände des Kühlers beschädigen können.
  • All die vorstehenden Fakten bezeugen, dass die Kühlflüssigkeit des Öfteren überprüft bzw. ausgetauscht werden sollte.

Kühlwasser mit Frostschutz anreichern

Um das Kühlwasser in Ihrem Auto auf professionelle Weise mit Frostschutz zu versehen, sollten Sie wie folgt vorgehen:

  • Stellen Sie sicher, dass der Motor wirklich kalt ist. Selbst wenn Sie gerade nur ein paar Meter mit Ihrem Auto gefahren sind, sollten Sie ein paar Stunden warten, bevor Sie das Kühlwasser mit Frostschutz auffüllen.
  • Achten Sie beim Kauf vom Frostschutz-Mittel darauf, dass Sie nur das in der Bedienungsanleitung Ihres Autos beschriebene Frostschutz-Mittel kaufen. Andernfalls könnte es zu Beschädigungen im Kühlkreislauf führen.
  • Die verschiedenen Frostschutzmittel sind zur Sicherheit unterschiedlich eingefärbt. Achten Sie aus diesem Grund ebenfalls darauf, dass Sie nur Frostschutzmittel verwenden, die die gleiche Farbe besitzen. Sollten Sie unterschiedliche Frostschutzmittel miteinander mischen, dann könnte dies zu chemischen Reaktionen führen, was ebenfalls den Kühlkreislauf beschädigen könnte.
  • Prüfen Sie nun bei stehendem und kaltem Motor mit einem Frostschutz-Prüfer, wie viel Frostschutz im Kühlwasser vorhanden ist.
  • Je nachdem, was der Frostschutz-Prüfer anzeigt, können Sie nun neuen Frostschutz einfüllen.
  • Den Stand der Kühlflüssigkeit können Sie am Ausgleichsbehälter ablesen, der sich ebenfalls wie der Einfüllstutzen für Kühlwasser im Motorraum befindet. Der Füllstand sollte immer zwischen Minimum und Maximum stehen.
  • Starten Sie den Motor, sobald Sie  mit dem Auffüllen fertig sind, damit sich die Kühlflüssigkeit verteilen kann. Sehen Sie anschließend noch einmal nach dem Füllstand.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos