Alle Kategorien
Suche

Innenzelt waschen - so klappt's

Ein modernes Zelt besteht aus einem wetterfesten Außenzelt und einem Innenzelt. Diese so genannte zweite Haut soll den Innenraum wärmen. Zusätzlichen Schutz vor Regen bietet sie jedoch nicht. Wenn das Innenzelt verschmutzt und herausnehmbar ist, können Sie es waschen.

Ein herausnehmbares Innenzelt können Sie waschen.
Ein herausnehmbares Innenzelt können Sie waschen.

Die meisten Zelte bestehen aus einer Außenhaut und einem Innenzelt, unabhängig davon, welche Größe sie haben. Die Konstruktion der Zelte ist jedoch unterschiedlich. Einige Modelle haben ein herausnehmbares Innenzelt, bei anderen ist das Innenzelt mit der Außenhaut fest verbunden.

Voraussetzungen für das Waschen des Innenzelts

Wenn Sie das Innenzelt waschen möchten, ist dies in der Regel nur möglich, wenn das Innenzelt herausgenommen werden kann.

  1. Haben Sie eine Waschmaschine mit großer Trommel, in die das Innenzelt passt, können Sie es maschinell waschen. Verwenden Sie ein Feinwaschprogramm und waschen Sie das Innenzelt bei maximal 30 Grad.
  2. Größere Zelte müssen Sie in der Badewanne waschen. Geben Sie warmes Wasser ein und benutzen Sie unbedingt ein Badethermometer, damit das Innenzelt nicht einläuft. Verwenden Sie ein Feinwaschmittel und spülen Sie dies in mehreren Spülgängen aus, bis keine Seife mehr enthalten ist.
  3. Wählen Sie einen warmen und sonnigen Tag für das Waschen Ihres Innenzeltes aus. Dann können Sie es zum Trocknen draußen aufhängen.

Wenn Sie das Innenzelt nicht waschen können

Es empfiehlt sich nicht, ein Zelt zu waschen, welches aus einem Stück besteht. Die Wäsche kann das ganze Zelt zerstören, denn die Leinen halten Innenzelt und Außenhaut fest zusammen und könnten durch das Waschen reißen. Außerdem ist bei vielen Zelten auch das Fiberglasgestänge fest integriert. Diese Zelte lassen sich jedoch besonders schnell aufstellen und wieder zusammenfalten und sind deshalb sehr beliebt.

  1. Reinigen Sie das Zelt von außen mit warmem Wasser und einem Spülmittel. 
  2. Das Innenzelt können Sie mit einem Geruchsneutralisierer einsprühen, wenn es beispielsweise feucht geworden ist und unangenehm riecht.
  3. Mitunter gelingt es Ihnen, das Innenzelt nach außen zu drehen. Dann können Sie es mit warmem Wasser und danach mit einem Geruchsneutralisierer einsprühen und an einem sonnigen Tag draußen trocknen lassen. 
  4. Flecken reiben Sie mit eine wenig Waschpaste aus. Nehmen Sie den Schaum mit klarem Wasser ab.

Es ist ausreichend, wenn Sie das Zelt einmal im Jahr reinigen, am besten, bevor Sie es einwintern. Achten Sie immer darauf, dass es völlig durchgetrocknet ist, bevor Sie es zusammenlegen.

Teilen: