Alle Kategorien
Suche

Innentüren weiß streichen - so geht's

Anstreichen kann eine zeitraubende Beschäftigung sein, das gilt im Besonderen für das Streichen von Türen. Wenn Sie also vorhaben, Ihre Innentüren alle weiß zu streichen, sollten Sie eine Menge Zeit haben.

Streichen Sie Ihre Innentüren an.
Streichen Sie Ihre Innentüren an.

Was Sie benötigen:

  • 1 Schwingschleifer
  • 1 Schleifholz
  • 2 Schleifpapier in verschiedenen Körnungen
  • 1 Dose Holzspachtel
  • 1 Spachtel
  • 2 Pinsel verschiedener Härte
  • 2 Farbrollen verschiedener Breite
  • 2 große Dosen Vorstreichfarben
  • 4 große Dosen Lackfarben

So bereiten Sie die Innentüren vor

Sie streichen vier Innentüren mit weißer Farbe.

  1. Vor dem Streichen der Innentüren müssen Sie selbige erst einmal abschleifen oder aufrauen. Wenn Ihre Innentüren schon einmal mit Farbe gestrichen sind, muss die Farbe runter. Sind Ihre Türen noch nicht gestrichen worden, reicht es, wenn Sie die Türen aufrauen, bevor Sie anschließend weiß streichen können.
  2. Sie sollten sich ein gutes Arbeitsumfeld schaffen. Da Sie schleifen und mit Farbe arbeiten, sollte Ihr Arbeitsplatz mit Frischluft versorgt werden. Ein Raum mit einem Fenster ist geeignet. Außerdem sollten Sie mit einem Schutz für Mund und Nase arbeiten. Als Auflage benutzen Sie große Holzböcke.
  3. Heben Sie nun eine Innentüre nach der anderen aus Ihren Scharnieren und legen Sie sie auf die Böcke. Die großen Flächen, der Innentüren, schleifen Sie zuerst einmal mit grobem Schleifpapier und dem Schwingschleifer ab. An die schmalen Seiten müssen Sie mit der Hand und einem Schleifholz herangehen und schleifen.
  4. Nach dem groben Schleifpapier nehmen Sie als Nächstes das feine Schleifpapier und schleifen Sie noch einmal fein drüber. Kontrollieren Sie Ihre Innentüren auf Risse oder Löcher.
  5. Sollten Sie solche Risse oder Löcher finden, müssen Sie diese mit Holzspachtel ausbessern und beischleifen. Bevor Sie weiß streichen können, muss alles schön sauber abgeschliffen sein und darf auch keine Risse oder Löcher mehr aufweisen. Wenn die Farbe erst einmal auf Ihren Innentüren angebracht ist, sieht man jeden Riss.

Die Zimmertüren werden weiß gestrichen

  1. Nachdem Sie Ihre geschliffenen Innentüren mit einem feuchten Lappen komplett vom Schleifstaub befreit haben und auch die Türschlösser komplett entfernt wurden, beginnen Sie mit dem Streichen der Vorstreichfarbe.
  2. Diese Farbe sollten Sie auf den großen Flächen Ihrer Innentüren mit einer Rolle und an den schmalen Stellen mit einem kleinen Pinsel streichen. Je nach Beschaffenheit Ihrer Innentüren sollten auch die Streichwerkzeuge gewählt werden. Setzen Sie an großen weiten Flächen am besten die große Rolle ein.
  3. Dann lassen Sie die Vorstreichfarbe trocknen. Nach dem Trocknen sollten Sie die Vorstreichfarbe wieder etwas anrauen und anschließend mit der ersten Schicht der weißen Lackfarbe streichen. Dann wieder trocknen lassen und mit der nächsten Schicht weißer Farbe ist Ihr Türanstrich komplett.
  4. Ideal wäre es, wenn Sie alle Innentüren auf einmal in einer Reihe auf Böcken liegen hätten. So könnten Sie die zweite Tür schon weiter streichen, während die erste Innentür noch trocknet usw. Wenn Sie die Möglichkeit nicht haben, wird es halt etwas länger dauern, bis Ihre Innentüren in weißer Farbe erstrahlen.

Versuchen Sie, so wenig wie möglich Staub beim Schleifen aufzuwirbeln.

Teilen: