Alle Kategorien
Suche

Innendämmung mit Rigips - so wird der Wärmeschutz gewährleistet

Es gibt Gebäude, bei denen eine Außendämmung nicht möglich ist. So zum Beispiel bei Fachwerkhäusern, die dem Denkmalschutz unterstehen. Hier sollten Sie eine Innendämmung mit Rigips ins Auge fassen.

Mit Rigipsplatten dämmen
Mit Rigipsplatten dämmen

Die Dämmung eines Gebäudes ist sehr wichtig, um nicht unnötig Energiekosten zu produzieren, weil Wärme nach außen ableitet. Auch im Bezug auf den nun notwendigen Energieausweis sollte es in Ihrem Interesse liegen, Ihr Gebäude zu dämmen. Gerade wenn Sie zum Beispiel Wohnungen vermieten, haben Sie damit die Möglichkeit, Ihnen und Ihren Mietern unnötige Kosten zu ersparen. Eine Innendämmung mit diesem speziellen Rigips ist hier eine ideale Lösung, um dieses Problem zu beheben.

Innendämmung mit Rigips - die Gründe

  • Einer der Gründe für eine Innendämmung ist der, dass die Energieeffizienz von Gebäuden seit 2009 um 30 % nach oben korrigiert worden ist.
  • Da der höchste CO2-Ausstoß in Deutschland von ungenügend gedämmten Gebäuden ausgeht, kann dieser durch diese Dämmung erheblich abgesenkt werden. Dies bedingt also einen verbesserten Umweltschutz.
  • Die Energiekosten und damit die Senkung der Heizkosten bewirken eine enorme Ersparnis für die Mieter. Solche Wohnungen werden bevorzugt angemietet.

Rigips - eine geeignete Möglichkeit

  • Diese speziellen Rigipsplatten zur Innendämmung verfügen über einen besonderen Aufbau, der es ermöglicht, einen optimalen Wärmeschutz zu gewährleisten. Sie verfügen über einen sehr geringen Wärmeleitwert, was bei einer Dämmung sehr wichtig ist.
  • Gerade bei älteren Gebäuden können Sie mit Rigips eine enorme Kostenreduzierung erreichen. Am nachfolgenden Beispiel soll Ihnen aufgezeigt werden, wie hoch diese Energiekosteneinsparung ausfallen kann.
  • Bei Gebäuden, die in den Jahren 1969-1978 gebaut wurden, kommt es zu einer Senkung der Energiekosten um 70 %, was eine Einsparung von 3,88 Euro je Quadratmeter bedeutet.
  • Bei Gebäuden, die in den Jahren 1880-1948 gebaut wurden, ergibt sich eine Einsparung von 85 % oder 11,46 Euro pro Quadratmeter.
Teilen: