Alle Kategorien
Suche

Inkubator für Schlangen selber bauen - so geht es aus Styropor

Wer keinen teuren Inkubator kaufen möchte, um die Eier seiner Schlangen auszubrüten, kann auch einen Eigenbau aus Styropor anfertigen. Die Kosten für die Anschaffung der einzelnen Bestandteile sind deutlich geringer als die für den Erwerb eines fertigen Brüters.

Diese Bestandteile benötigen Sie für den Inkubator-Eigenbau.
Diese Bestandteile benötigen Sie für den Inkubator-Eigenbau.

Was Sie benötigen:

  • Styroporplatten mit 4 cm Dicke
  • Styroporkleber
  • Plexiglas
  • Zahnstocher
  • kleines Aquarium
  • Plastikbecher
  • Aquarienthermometer
  • Hygrometer
  • engmaschiges Gitter
  • Heizstab für Aquarien

Inkubator für Schlangen - so basteln Sie die Styroporkiste

  1. Die Styroporkiste sollte so groß sein, dass ein kleines Aquarium darin Platz hat. Messen Sie also zuerst die Maße des Aquariums aus.
  2. Danach schneiden Sie die Styroporplatten so zurecht, dass eine entsprechende Kiste daraus gebaut werden kann. Das Zuschneiden funktioniert sehr gut mit einer Tischkreissäge oder einem sehr scharfen Messer.
  3. Mithilfe von Zahnstochern verbinden Sie die einzelnen Platten zu einer Kiste, die oben offen ist. Außerdem sollten Sie die Stoßkanten mit Styroporkleber abdichten, damit keine Kältebrücken entstehen.
  4. Auch der Deckel sollte nicht vergessen werden. Diesen können Sie aus einem Reststück des Styropors ausschneiden.
  5. Für das Kabel des Heizstabs schnitzen Sie einen kleinen Schacht in den Deckel oder in eine Seitenwand der Kiste, damit der Deckel trotz Kabel komplett verschließbar ist.
  6. Achten Sie beim Transport darauf, dass der Inkubator, sobald er vollständig aufgebaut ist, nicht ohne Weiteres den Standort wechseln kann. Bauen Sie ihn daher dort auf, wo er auch die gesamte Brutzeit über verbleiben kann.

Wer eine Styroporbox nicht selber bauen möchte, kann diese mit etwas Glück in einem Fischhandel, in einer Apotheke oder bei einem Frostfutter-Zulieferer erwerben.

So stellen Sie den Inkubator fertig

  1. Setzen Sie zuerst das Aquarium in die Styroporbox.
  2. Stellen Sie nun den Heizstab auf die gewünschte Temperatur ein, legen Sie ihn in das Aquarium und führen Sie das Kabel so hinaus, dass es durch den eben gefertigten Schacht läuft.
  3. Nun können Sie die Plastikbecher in das Aquarium stellen und das Gitter auflegen. Nehmen Sie so viele Becher, bis das engmaschige Gitter sicheren Halt hat.
  4. Im nächsten Schritt füllen Sie Wasser in das Aquarium, aber nur so viel, dass sich das Gitter ca. 1 cm unter Wasser befindet.
  5. Jetzt können Sie noch ein Hygrometer (für die Messung der Luftfeuchtigkeit) von innen in das Aquarium kleben.
  6. Das Aquarienthermometer mit Saugnapf bringen Sie so an, dass der Fühler im Wasser hängt, da hiermit nur die Wassertemperatur gemessen wird.
  7. Zu guter Letzt legen Sie noch das Plexiglas und den Styropordeckel auf das Aquarium und verschließen selbiges damit so gut wie möglich - fertig ist der selbst gebaute Inkubator für Schlangen.
  8. Um die Eier sicher im Brüter zu lagern, können Sie kleine Plastikkisten, die rund herum mit Luftlöchern versehen und mit Brutsubstrat gefüllt werden, verwenden.

Das Bauen und Zusammenstellen des Brüters ist nicht besonders schwer. Sie sollten allerdings vor Inbetriebnahme mit auszubrütenden Eiern ruhig einen Testlauf machen, um herauszufinden, ob die gewünschten Parameter mit den vorgenommenen Einstellungen erreicht werden. Hier besteht dann nämlich noch die Gelegenheit, die Temperatur zu senken oder erhöhen, bevor die Eier Ihrer Schlangen versehentlich falsch inkubiert werden.

Teilen: