Alle ThemenSuche
powered by

Inkognito-Modus und der Verlauf - Hinweise

Sehr vielen Menschen ist die Privatsphäre auch im Internet wichtig und aus diesem Grund bieten einige Browser-Programme einen sogenannten Inkognito-Modus an. Surfen Sie privat bzw. anonym, so hinterlassen Sie keine Spuren und es wird nichts aufgezeichnet. Um den Verlauf oder den Cache müssen Sie sich dann auch nicht mehr kümmern.

Weiterlesen

Der Inkognito-Modus ermöglicht anonymes Surfen.
Der Inkognito-Modus ermöglicht anonymes Surfen.

Der Inkognito-Modus ermöglicht Ihnen privates Surfen

  • Sie können den Inkognito-Modus zum Beispiel bei Google Chrome direkt aktivieren und müssen dafür keine zusätzliche Erweiterung installieren. Auch andere Browseranbieter, wie der Firefox von Mozilla oder der Internetexplorer von Microsoft bieten Ihnen das anonyme Surfen an und verschaffen Ihnen somit etwas mehr Privatsphäre.
  • Google Chrome bietet Ihnen diese nützliche Funktion gleich auf zwei verschiedene Arten an. Sie können den Inkognito-Modus nicht nur über das Menü, sondern auch bei einem neuen Tab starten. Beim Internet Explorer finden Sie die wichtige Funktion in den Einstellungen unter "InPrivate-Browsen".
  • Auch beim Firefox von Mozilla müssen Sie diesen Modus über das Menü (orangefarbener Button) starten. Die Funktion nennt sich dort "Privaten Modus starten". Wollen Sie in Ruhe im Internet surfen und keiner soll dabei später sehen können, wo Sie genau waren, dann müssen Sie nur die Privatfunktion aktivieren. Nach jedem Schließen des Browsers werden Verlauf und Cache automatisch gelöscht und Sie müssen sich um nichts mehr kümmern. 

Wichtige Hinweise zum Verlauf des Internetbrowsers

  • Bei jedem Internetbrowser wird ein Browserverlauf angelegt, es sei denn, Sie verbieten dies per Einstellung. In diesem befinden sich alle Internetseiten, die Sie in der letzten Zeit besucht haben.
  • Kann jemand anders an Ihren Computer und sich unter Ihrem Account anmelden, dann sieht er sofort, auf welchen Internetseiten Sie genau waren. Dies kann gerade in einem Büro sehr peinlich werden unter Umständen.
  • Um Ihre Spuren zu verwischen, müssten Sie nach jedem Surfen den Cache des Browsers und den Verlauf löschen. Dies ist sehr umständlich und nimmt auch etwas Zeit in Anspruch.
  • Mit dem Inkognito-Modus, den Sie bei vielen Internetbrowsern einfach aktivieren und verwenden können, ist dies nicht mehr nötig. Sie und Ihre Aktivitäten bleiben damit auf jeden Fall anonym.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

So aktivieren Sie ActiveX in Firefox
Wilfried Flammiger
Computer

So aktivieren Sie ActiveX in Firefox

Microsoft hat ActiveX entwickelt, um Webseiten im Internet Explorer oder Office-Anwendungen perfekter anzeigen zu können. Firefox unterstützt aus Gründen der Sicherheit von …

Verlauf bei Firefox anzeigen - so geht's
Kevin Höbig
Computer

Verlauf bei Firefox anzeigen - so geht's

Der Verlauf wird beim Firefox als "Chronik" bezeichnet und zeigt Ihnen Ihre besuchten Webseiten an. Diesen Verlauf können Sie schnell mit ein paar Klicks oder einer …

Google: Hintergrundbild ändern - so geht's
Kevin Höbig
Computer

Google: Hintergrundbild ändern - so geht's

Wenn Sie das Hintergrundbild bei Google ändern möchten, können Sie dies sowohl bei der klassischen Ansicht als auch bei der personalisierten iGoogle-Ansicht mit wenigen Klicks …

Ähnliche Artikel

Wie kann ich bei Google Chrome den Verlauf löschen?
Filip Jünger
Computer

Wie kann ich bei Google Chrome den Verlauf löschen?

Die Auswahl an Browsern, mit denen man durch das Internet surfen kann, wird immer größer und größer. Zahlreiche Anbieter preisen die jeweiligen Vorteile ihrer Programme an. …

Löschen Sie Ihre Chronik bei Firefox.
Alin Becker
Computer

Chronik löschen - so geht's bei Firefox

Wenn Sie bei Firefox Ihre Chronik löschen möchten, können Sie dies mit wenig Aufwand und mit wenigen Klicks tun. Die Vorgehensweise ist ganz simpel.

Familienrechner - öfter den Verlauf löschen.
Achim Günter
Computer

Die Opera-Chronik löschen

Nicht jeder, der seine Opera-Chronik gerne löschen möchte, hat wirklich etwas zu verbergen. Es geht schließlich niemanden etwas an, welche Seiten jemand anderes besucht.

So löschen Sie den Favoriten-Verlauf.
Markus Maria Renz
Internet

Favoriten-Verlauf löschen im Browser

Sie haben eine lange Favoriten-Liste und möchten deren Verlauf löschen oder einfach nur einzelne Elemente entfernen? Mit einigen Klicks sollte dies für Sie kein Problem darstellen.

Schnelle Überprüfung Ihrer Websites.
Linda Erbstößer
Internet

Computer: Verlauf anzeigen - so geht's

Sind Sie häufig auf mehreren Websites unterwegs und haben inzwischen den Überblick verloren, wo Sie schon überall geschaut haben? Oder finden Sie eine ganz bestimmte Seite …

Mit Opera ins World Wide Web
Regina Dreßel
Computer

Verlauf öffnen - in Opera geht es so

Opera ist ein Internetbrowser wie z.B. Internet Explorer, Firefox oder Google Chrome auch. Es wird der Verlauf augezeichnet und Sie können ihn öffnen.

Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihren Verlauf regelmäßig löschen, damit der PC schnell bleibt.
Mahmud Kamal
Internet

Wie löscht man den Verlauf bei Firefox?

Wenn Sie nie Ihren Verlauf bei Browsern löschen, führt das dazu, dass Ihr Computer langsamer wird, da der Verlauf einen gewissen Speicher benötigt.

Schon gesehen?

Google-Chronik anzeigen - so geht's
Markus Maria Renz
Computer

Google-Chronik anzeigen - so geht's

Sie möchten bei Googles Browser Chrome die Chronik anzeigen lassen? Mit einigen wenigen Klicks ist dies überhaupt kein Problem und geht zudem sehr schnell.

Google Chrome - Design ändern
Leon Schwarz
Computer

Google Chrome - Design ändern

Der Browser Google Chrome ist ein leicht zu bedienendes Programm, mittels dessen Sie sich in den Weiten des Internets bewegen können. Das Design von Google Chrome kann überdies …

Das könnte sie auch interessieren

Whatsapp ist zwar für Smartphones und nicht für Tablets gedacht, läuft aber auch dort.
Mara Ehlen
Computer

WhatsApp auf Galaxy Tab installieren - so geht's

WhatsApp ist einer der beliebtesten Messenger für Smartphones. Auch nach der Übernahme durch Facebook, hat sich hieran nichts geändert. Leider lässt sich der Messenger nicht …