Alle Kategorien
Suche

Inhalieren, wie lange? - So funktioniert's für verschiedene Anwendungen

Inhalieren ist ein einfaches, wirksames Hausmittel bei Erkältungskrankheiten mit Husten oder Schnupfen. Hier finden Sie Hinweise, wie lange die Inhalation dauern sollte.

Inhalieren befreit die Nase.
Inhalieren befreit die Nase.

Wie lange und wie häufig soll man inhalieren?

Beim klassischen Inhalieren über einer Schüssel warmen Wassers gibt es unterschiedliche Empfehlungen dazu, wie lange inhaliert werden soll. Dabei kommt es an, welche Wirkstoffe dem Wasser hinzugefügt werden. 

  • Gut geeignet zur Inhalation bei Erkältungen sind Kräuteraufgüsse, etwa mit Kamille, Eukalyptus oder Thymian. Bei diesen Anwendungen kann die Inhalationsdauer zwischen 5 und 15 Minuten liegen. 
  • Auch mit Salzwasser können Sie bis zu einer Viertelstunde lang inhalieren. 
  • Ätherische Öle sind ebenfalls sehr wirksam bei Dampfinhalationen. Aufgrund ihrer hohen Wirkstoffkonzentration wird geraten, nicht allzu lange zu inhalieren, höchstens bis zu 7 Minuten.  
  • Grundsätzlich sollten Sie nur so lange inhalieren, wie Sie sich dabei wohlfühlen. Insbesondere wenn Sie ein Gefühl von Atemnot oder Schwindel verspüren, sollten Sie die Inhalation sofort abbrechen. 

Dampfinhalation - das sollten Sie zusätzlich beachten

  • Häufig liest man vom Inhalieren über dem "brodelnden Topf" oder einer Schüssel heißen Tees. Zu heißes Inhalieren ist aber nicht nur unangenehm, sondern auch ungesund.
  • Heißer Dampf kann nicht nur Augen, Haut und ohnehin schon erkrankte Schleimhäute reizen oder sogar verbrennen. Er schädigt auch die kleinen Härchen in Luftröhre und Bronchien, die so wichtig für den Abtransport des Sekrets sind. 
  • Achten Sie daher auf eine Inhalationstemperatur von etwa 60 Grad Celsius. Wenn das Wasser nach einer Weile zu kühl wird, sodass kaum noch Dampf entsteht, können Sie lieber noch etwas heißes Wasser zugießen. 
  • Kleine Kinder sollten grundsätzlich nicht über der Schüssel inhalieren, da die Gefahr besteht, dass sie diese umstoßen und sich verbrennen. Für sie eignen sich besser Inhalationsgeräte, die in der Apotheke erhältlich sind. 

Gute Besserung!

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.