Was Sie benötigen:
  • 300 g Zucker (am besten Rohrzucker)
  • 150 ml Wasser
  • 500 g frischen Ingwer
Bild 1

Ingwer - so kandieren Sie ihn selbst

Ingwer gilt als sehr gesund, denn er wirkt gerade an kalten Tagen erwärmend. Zudem fördert Ingwer mit seiner Schärfe die Verdauung. Was liegt also als Ingwerliebhaber näher, als sich die Schleckerei selbst zu kandieren. Etwas Mühe macht es aber schon.

  1. Zunächst müssen Sie den frischen Ingwer, den Sie kandieren wollen, schälen.
  2. Schneiden Sie den Ingwer dann in kleine Stifte oder nach Belieben auch in Würfelchen.
  3. Bringen Sie das Wasser zum Kochen und erhitzen Sie 250 g von dem Zucker darin.
  4. Geben Sie den Ingwer dazu und rühren Sie ständig um, während Sie den Sud weiter erhitzen.
  5. Wenn sich der Zucker beim Erreichen des Siedepunkts zu Sirup gelöst hat, nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen den Ingwer über Nacht stehen.
  6. Am nächsten Tag schöpfen Sie den Ingwer mit einer Siebkelle aus dem Sirup und stellen ihn zunächst beiseite.
  7. Erhitzen Sie dann den Sirup erneut und geben Sie die restlichen 50 g Zucker zu.
  8. Fügen Sie den Ingwer dazu, erhitzen Sie unter Rühren und lassen Sie alles aufkochen.
  9. Nehmen Sie den Sud erneut vom Herd und lassen Sie ihn dann wieder über Nacht stehen.
  10. Diesen Vorgang sollten Sie vier weitere Tage wiederholen.
  11. Schütten Sie den Ingwer über einem Sieb ab, fangen Sie den Sirup dabei auf.
  12. Nach dem Erkalten kann der selbst kandierte Ingwer in eine Dose oder ein Schraubglas gefüllt werden. Den Sirup sollten Sie auf keinen Fall wegschütten. Sie können ihn zum Süßen von Tee oder Desserts verwenden oder zum Backen. 

Intensiver schmeckt der selbst kandierte Ingwer, wenn Sie statt des normalen Haushaltszuckers Rohrzucker oder braunen Zucker verwenden. Sie können die kleinen Ingwerwürfel nach dem Kandieren auch noch in Zucker wälzen.

Bild 3