Alle Kategorien
Suche

Infrarotheizungen im Test - Vor- und Nachteile der Geräte

Überlegen Sie, ob Sie sich Infrarotheizungen zulegen sollten, dann ist es wichtig, Tests zu berücksichtigen sowie die Vor- und Nachteile einer Anschaffung genau zu beachten.

Infrarotheizungen haben besondere Vorteile.
Infrarotheizungen haben besondere Vorteile.

Heutzutage überlegt der eine oder andere genau, welche Methode die beste ist, um Räumlichkeiten zu heizen. Ob Solar, Öl, Gas oder aber über eine Infrarotheizung – die Auswahl ist enorm. Besonders aber Infrarotheizungen sind neben diversen anderen Energievarianten äußerst beliebt und haben in Tests gut abgeschnitten.

Infrarotheizungen schließen in Tests gut ab

  1. Die Vorteile in Bezug auf Infrarotheizungen überwiegen eindeutig, zumal diese bereits bei den Anschaffungskosten zu erkennen sind. Die Anschaffungskosten von Infrarotheizungen liegen etwa 30-50 % niedriger, wobei die Heizkosten im gleichen Bereich geringer ausfallen. Installationskosten sind gar nicht erst erwähnenswert, da Infrarotheizungen über die Steckdose funktionieren. Ein einfaches „Stecker in die Steckdose stecken“ reicht voll und ganz aus, um Räumlichkeiten diverser Größen auf die Temperatur aufzuheizen, welche Sie wünschen, wie es in vielerlei Tests festgestellt wurde.
  2. Darüber hinaus können auch äußerst hohe Räume, wie man sie oftmals in Lofts, im Altbau oder in Dachgeschosswohnungen findet, problemlos durch Infrarotheizungen aufgeheizt werden. Eine Wärmeschichtung, in welcher warme Luft sich alleinig in der oberen Hälfte des Raumes ansiedelt, bleibt aus.
  3. Ebenfalls ist der Heizungsertrag deutlich höher, als bei anderen Energievarianten. Sie erhalten ca. 100%, wobei das Heizniveau sich nicht ändert und auch keine Emissionen entstehen, welche der Umwelt schaden. Diverse Tests haben es bestätigt.
  4. Ferner benötigen Sie keinerlei Hilfsmittel zum Heizen, wie beispielsweise Kohle, Öl oder Pellets, welche gelagert werden müssen und Platz rauben. Wartungsarbeiten gehören ebenfalls der Vergangenheit an, wenn Sie statt eines Kamins, Kessels oder Brenners Infrarotheizungen zum Einsatz bringen. Explosionsgefahr und Brandgefahr sind bei vom TÜV geprüften Geräten mit CE-Siegel von vornherein ausgeschlossen, da die Geräte diverse Tests durchlaufen und erst danach ein Siegel erhalten. Achten Sie daher auf diese Hinweise, welche sich bei hochwertigen Geräten finden lassen.
  5. Aufgrund des Infrarotlichtes, welches bei den Infrarotheizungen ausgestrahlt wird, ist ebenfalls ein Wellnessfaktor zu verzeichnen, welcher positiven Einfluss auf Ihre Gesundheit nimmt. Ihr Immunsystem erfährt somit eine Stärkung durch das Licht, wobei auch Allergiker voll und ganz auf Ihre Kosten kommen, da kein Staub durch einen Luftstrom aufgewirbelt wird.

Der einzige Nachteil in der Nutzung von Infrarotheizungen besteht darin, dass Sie hohe Stromkosten haben, sofern Sie auf den falschen Stromanbieter zurückgreifen. Aber auch dafür können Sie Tests nutzen, um die günstigste Variante zu wählen.

Teilen: