Alle ThemenSuche
powered by

Inflationsgeschützte Bundesanleihe ordern - so wird's gemacht

Die erste inflationsgeschützte Bundesanleihe wurde 2006 platziert, mit einer Laufzeit bis 2016. Da die Inflationsangst grassiert, möchten sich viele durch den Erwerb inflationsgeschützter Bundesanleihen vor Vermögensverlust schützen.

Weiterlesen

Aus Angst investieren viele Menschen in inflationsgeschützte Bundesanleihen.
Aus Angst investieren viele Menschen in inflationsgeschützte Bundesanleihen.

Inflationsgeschützte Geldanlage bei Väterchen Staat

  • Rufen Sie, um sich über inflationsgeschützte Bundesanleihen zu informieren, die Website der Finanzagentur des Bundes auf.
  • Klicken Sie auf der Startseite der Finanzagentur auf "Private Anleger".
  • Informieren Sie sich über den täglich aktualisierten Kurs der inflationsindexierten (entspricht: inflationsgeschützen) Bundesanleihe, indem Sie auf "Private Anleger“, klicken, dann auf „Bundeswertpapiere“ und schließlich auf „Laufzeiten und tägliche Rendite börsennotierter Emissionen“.
  • Ebenfalls im Internet finden Sie erste nützlichen Informationen über Bundeswertpapiere, und wenn Sie dort den Link "Informationsblatt für Privatanleger" anklicken, bekommen Sie in einem pdf-Dokument ausführliche Informationen zu inflationsindexierten Bundesanleihen.
  • Sie können die Finanzagentur auch unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 2225510 anrufen, um die gewünschten Auskünfte über inflationsgeschützte Bundesanleihen zu erhalten.
  • Erwerben können Sie Bundesanleihen (also auch inflationsgeschützte Bundesanleihen) leider nur über ein Kreditinstitut. Dabei fallen dann die üblichen Bankgebühren an (anders als bei vielen anderen Geldanlagen direkt bei der Finanzagentur).
  • Gehen Sie mit möglichst konkreten Vorstellungen zu inflationsgeschützten Bundeswertpapieren zu einem Kreditinstitut. Es gibt zum Beispiel eine Anleihe mit der ISIN DE0001030526, mit 10-jähriger Laufzeit (bis 15. April 2010) und einem Volumen von 8 Mrd. Euro. Sie bekommen jährlich am 15. April den Zins ausgeschüttet.
  • Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie inflationsindexierte Anleihen erwerben möchten, eröffnen Sie am besten sofort ein Depot bei der Finanzagentur, in welchem Sie die Anleihe gebührenfrei verwahren lassen können.
  • Verwahren lassen müssen Sie die inflationsgeschützte Bundesanleihe - wie gesagt - nicht bei Ihrer Bank. Sagen Sie dem Kreditinstitut, dass Sie die inflationsgeschützte Bundesanleihe in Ihrem Depot bei der Finanzagentur verwahren lassen möchten. Achten Sie dabei darauf, dass Ihre persönlichen Daten auf dem Übertragungsformular Ihres Kreditinstituts mit den Daten Ihres Kontoeröffnungsantrags (den Sie auf der Website der Finanzagentur finden) identisch sind. Geben Sie Ihre Schuldbuchkontonummer an, wenn Sie die schon wissen.
  • Ein Depot bei der Finanzagentur eröffnen geht leicht und empfiehlt sich, da sowohl die Eröffnung als auch das Verwahren der inflationsgeschützten Bundesanleihe in Ihrem Depot dort gebührenfrei ist. Machen Sie die ersten Schritte zur Eröffnung Ihres Depots bequem online über die Website der Finanzagentur. Dort finden Sie alle nützlichen Hinweise zu den (üblichen) Schritten, die Sie dazu unternehmen müssen: Kontoeröffnungsantrag ausfüllen, Unterschrift mit dem Postident-Coupon bei der Post bestätigen lassen, im Freiumschlag an die Finanzagentur schicken. (Das Verwaltungsgebäude der Finanzagentur in Berlin - wo Sie alles persönlich hätten regeln können - wurde vor kurzem geschlossen.)

Basiswissen in puncto Bundesanleihe

  • Wenn Sie Ihr Geld in inflationsgeschützte Bundesanleihen anlegen, bekommen Sie wie bei klassischen Anleihen regelmäßige Zinszahlungen jährlich ausgezahlt. 
  • Der Zinssatz ist über einen Index an die Inflation gekoppelt. Bei steigender Inflation erhöht sich die Zinsausschüttung.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Rentensteuertabelle in Excel anlegen - so geht's
Uwe Rabolt
Computer

Rentensteuertabelle in Excel anlegen - so geht's

Eine Rentensteuertabelle in der Form besteht nicht. Bei der Besteuerung von Renten werden zwei Modelle unterschieden. Für die Ermittlung der Ertragsanteilsbesteuerung ist Excel geeignet.

Bahncard kündigen - so geht´s
Matthias Glötzner
Finanzen

Bahncard kündigen - so geht's

Die BahnCard wird nur noch als Abonnement vertrieben. Wie man das Abonnement aber kündigen kann, ist auf der Website der Deutschen Bahn nur schwer in Erfahrung zu bringen.

Ähnliche Artikel

Ihr Geld ist bei der ING-DiBa bestens geschützt
Oliver Schoch
Finanzen

ING-DiBa Einlagensicherung - Wissenswertes

Wenn Sie bei der ING-DiBa Geld anlegen möchten, dann sollten Sie sich auch über die ING-DiBa Einlagensicherung informieren. Es gibt diesbezüglich einige wichtige Punkte zu …

Viele Mäuse auf dem Bankkonto ansammeln
Oliver Schoch
Finanzen

Mäusekonto - Geld anlegen für den Nachwuchs

Viele Banken lassen sich für ihre Produkte außergewöhnliche bzw. sehr einprägsame Namen einfallen. Das ist zum Beispiel auch beim sogenannten Mäusekonto der Fall, welches vor …

Geld sicher oder auch spekulativ in Norwegen investieren
Oliver Schoch
Finanzen

Geldanlage in Norwegen - Hinweise

In Deutschland gibt es inzwischen viele Anleger, die dem Euro als Anlagewährung kein Vertrauen mehr entgegenbringen. Eine mögliche Alternative stellt unter anderem die …

Kreuzfahrten werden für Anleger immer interessanter.
Oliver Schoch
Finanzen

Kreuzfahrtunternehmen als interessante Geldanlage

Für Anleger werden aufgrund der niedrigen Kapitalmarktzinsen immer öfter alternative Anlageformen interessant, da diese zum Teil deutlich höhere Renditen versprechen. Unter …

Schon gesehen?

PayPal-Konto löschen - so geht´s
Linda Erbstößer
Internet

PayPal-Konto löschen - so geht's

Sie haben sich bei PayPal angemeldet? Doch aus privaten, beruflichen oder anderen Gründen möchten Sie Ihr Konto bei PayPal nun löschen?

Geld reinigen  - so machen Sie es richtig
Nadine Ehlert
Freizeit

Geld reinigen - so machen Sie es richtig

Für 'normale' Menschen spielt es keine Rolle, aber manche Sammler haben Ihre Münzen lieber glänzend. So reinigen Sie Ihr Geld richtig.

Das könnte sie auch interessieren

Nicht jedes Erbe ist ein Gewinn.
Volker Beeden
Finanzen

Erbe nachträglich ausschlagen

Wer als Erbe die Erbschaft angenommen hat, kann sie nachträglich nur noch in Ausnahmefällen anfechten, aber nicht mehr aussschlagen. Das Erbrecht ist hier sehr streng. Es …

Mehr als nur eine Kreditkarte - die schwarze American-Express-Karte
Matthias Glötzner
Finanzen

Wie bekomme ich eine schwarze American-Express-Karte?

Sie ist eine der elitärsten und prestigeträchtigsten Kreditkarten überhaupt und beinhaltet exklusive Services: die schwarze American Express-Karte, auch „Centurion Card“ …

Die Beratung beim Arbeitsamt ist kostenlos.
Manja Ruben
Beruf

Beim Arbeitsamt arbeitslos melden - so geht's

Sich beim Arbeitsamt arbeitslos zu melden oder melden zu müssen, ist zwar nicht schön, aber an sich keine schwierige Angelegenheit. Hier finden Sie einen kurzen Leitfaden, wie …