Alle Kategorien
Suche

Inflation leicht erklärt

Wie Inflation leicht erklärt werden kann? Eine Inflation kann damit leicht erklärt werden, dass immer mehr Geld in Umlauf gebracht wird und alle Sachen teurer werden.

Inflation ist leicht zu erklären.
Inflation ist leicht zu erklären.

Was ist eine Inflation?

  • Die Wirtschaftslehre bezeichnet die Inflation als gestörtes Verhältnis des Geldes zur Ware. Die Notenbank druckt ständig Geld und bringt es in Umlauf, was dadurch automatisch einen Preisanstieg nach sich zieht. Die Inflation kann für den Allgemeingebrauch dadurch ganz leicht erklärt werden, dass Sie immer mehr Geld für weniger Ware zahlen.
  • Die deutsche Bevölkerung hat eine Inflation sehr deutlich ab dem Jahre 1922 erlebt, als fast wöchentlich die Preise für die gleiche Ware weitaus teurer wurden. Dies führte sogar dazu, dass beispielsweise für einen normalen Laib Brot am Ende 500.000,- Reichsmark gezahlt werden mussten. Erst nach Beendigung des Krieges kam die Währungsreform und damit die DM, damit wieder ganz normale Verhältnisse herrschen konnten.

Die Teuerung ist leicht erklärt

  • Vergleicht man die heutige Zeit, so erleben Sie zwar auch in jedem Jahr eine Inflation, die jedoch leicht damit erklärt ist, dass sich die Lohnerhöhungen an der Inflationsrate messen. Dabei wird zu Beginn eines neuen Jahres symbolisch ein Warenkorb erstellt, bei dem die Lebenshaltungskosten an den Preissteigerungen gemessen werden, was bedeutet, dass Ihr Warenkorb in jedem Jahr abnimmt. Zu den Lebenshaltungskosten zählen aber nicht nur die Kosten für das Essen einer Familie, sondern alle notwendigen Ausgaben, beispielsweise auch Strom, Gas und Benzin.
  • Da in den letzten Jahren ein erheblicher Anstieg der Preise für Strom und Gas festgestellt werden musste, verteuern sich die gesamten Lebenshaltungskosten erheblich und Sie hatten immer weniger Geld im Portemonnaie. Bei den Preisen für Rohöl, welches in Barrel gerechnet wird, verhält es sich aber nur ein wenig ähnlich, denn die extremen Preisanstiege für Kraftstoffe sind hierzulande hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass die großen Ölkonzerne besonders hohe Gewinne machen wollen.
  • Vor allem bei kriegerischen Auseinandersetzungen - wie beispielsweise dem Golfkrieg - stiegen die Preise für Rohöl derart schnell an, dass die Preisschraube sehr schnell nach oben gedreht wurde, was auch in Deutschland zu einem sehr hohen Kaufkraftverlust führte. Daher kann eine Inflation ganz leicht mit dem Begriff Kaufkraftverlust erklärt werden, unter dem Sie zu leiden haben.
Teilen: