Alle Kategorien
Suche

Industriekaufmann: auf den Abschluss vorbereiten - wichtige Tipps

Der Abschluss als Industriekaufmann ist eigentlich kein Problem, denn in der Prüfung wird nichts gefragt, was nicht während der Ausbildung im Betrieb oder in der Schule behandelt worden ist. Trotzdem sind viele unsicher, was auf sie zukommen wird. So werden Sie damit fertig.

Gute Planung bringt den Abschluss als Industriekaufmann.
Gute Planung bringt den Abschluss als Industriekaufmann.

Tipps - nicht nur für die Prüfung als Industriekaufmann

Diese Tipps helfen nicht nur beim Abschluss als Industriekaufmann, die helfen immer:

  • Betrachten Sie Ihre Lehrer und die Ausbilder nicht als Ihre Feinde. Niemand möchte, dass Sie durchfallen. Vertrauen Sie ihnen.
  • Sprechen Sie die Lehrer und die Ausbilder an, wenn Sie mit einem Thema Probleme haben. Fragen Sie auch gezielt nach Tipps für die Prüfung.
  • Bitten Sie in der Schule darum, dass alte Abschussprüfungen als Probe im Unterricht nicht nur geschrieben werden, sondern auch durchgesprochen werden.

Vorbereitung auf den Abschluss

  • Kümmern Sie sich rechtzeitig darum, welche Bedingungen gelten, dass Sie zur Prüfung als Industriekaufmann zugelassen werden. Besorgen Sie sich mindestens ein Jahr vor dem Ende der Ausbildung die aktuelle Prüfungsordnung, den Rahmen- und den Ausbildungsplan. Vergleichen Sie kritisch, ob Sie alles gelernt haben, was dort vermerkt ist. Sollten Sie feststellen, dass wesentliche Lerninhalte bei Ihrer Ausbildung zu kurz gekommen sind, wenden Sie sich an Ihre Ausbilder. Noch ist Zeit das aufzuholen.
  • Durchforsten Sie das Internet nach Testfragen zur Prüfung als Industriekaufmann. Es gibt einige Seiten, die sogar kostenlos sind. Und es wäre sicher Sparsamkeit am falschen Platz, wenn Sie darauf verzichten, alte Prüfungsaufgaben mit Lösungen zu erwerben. Dabei kann Ihnen die Schule oder die IHK behilflich sein.

Tipps zur schriftlichen Prüfung als Industriekaufmann

Sie werden als angehender Industriekaufmann in den Fächern Geschäftsprozesse, kaufmännische Steuerung und Kontrolle schriftlich geprüft werden. Weitere Prüfungen finden in Wirtschafts- und Sozialkunde statt.

  • Viele Fragen werden Auswahlfragen sein, bei denen Sie unter verschiedenen Antworten wählen können. Wenn Sie nicht wissen, wie eine Frage zu beantworten ist, dann schließen Sie zunächst die Antworten aus, die es nicht sein können. Bleiben mehrere Möglichkeiten offen, dann raten Sie. Lassen Sie keine der Fragen unbeantwortet.
  • Ein Teil der Fragen in der Abschlussprüfung sind Rechenaufgaben. Hier gilt es so viele Punkte wie möglich zu ergattern, also schreiben Sie den Rechnungsweg auf. Es gibt auch Teilpunkte, selbst wenn nur der Ansatz richtig ist.
  • Verwenden Sie bei Fragen, die Sie frei beantworten müssen, so viele Fachausdrücke wie Ihnen einfallen.
  • Es hat sich bei der Abschlussprüfung als Industriekaufmann bewährt, wenn Sie erst die Auswahlfragen beantworten, dann die Rechenaufgaben und zum Schluss die Fragen bei denen Sie selber formulieren müssen. Es besteht nämlich die Gefahr, dass Sie bei den Antworten, die Sie selber schreiben müssen, ins "Unendliche" geraten und so zu viel Zeit vergeuden.

Wichtig bei der mündlichen Prüfung

  • Hier müssen eine Präsentation vorbereiten. Das Thema können Sie selbst bestimmen. Wählen Sie ein Thema, bei dem Sie sicher sind.
  • Üben Sie den Vortrag. Je freier und spontaner Sie diesen vorbringen, umso näher sind Sie dem Abschluss.
  • Das anschließende Fachgespräch bezieht sich nur auf Ihre Präsentation. Geben Sie auf Fragen ausführlich Antworten, in die sie viele Fachbegriffe einfließen lassen. Üben Sie auf spontane Fragen lange Antworten zu geben. Je länge Sie reden, umso weniger Fragen wird man Ihnen stellen.

So vorbereitet dürfte der Abschluss als Industriekaufmann kein Problem werden.

Teilen: