Alle Kategorien
Suche

Induktionsherd - Nachteile und Vorteile abwägen

Induktionsherde werden als eine der größten Errungenschaften der Kochtechnik bezeichnet. Sie gelten als sehr schnell, gut regulierbar und effizient. Doch neben allen Vorteilen, die diese Technologie bietet, gibt es auch einige Nachteile. So können Sie diese gegen die Vorzüge abwägen.

Ein Induktionsherd hat nicht nur Vorteile.
Ein Induktionsherd hat nicht nur Vorteile.

Was sind die Vorteile eines Induktionsherds?

Auf den ersten Blick mag sich ein Induktionskochfeld äußerlich nicht von einem herkömmlichen Cerankochfeld unterscheiden. Die Technologie ist jedoch eine komplett andere. Der Induktionsherd arbeitet mit einer Spule, die, wenn Strom durch sie hindurchfließt, ein magnetisches Wechselfeld erzeugt, welches am Boden des aufliegenden Topfes in Wärme umgewandelt wird.

  • Ein Vorteil dieses Verfahrens ist, dass der Topf nicht nur am Boden, sondern auch an den Seitenwänden erwärmt wird. Auch das Essen wird dadurch gleichmäßiger erhitzt.
  • Darüberhinaus gibt es kaum Wärmeverlust, da die Hitze im Topf selbst erzeugt wird. Das macht einen Induktionsherd zu einem sehr effizienten Energieverwerter.
  • Die Kochplatten selbst erhitzen sich kaum. So kann Übergekochtes nicht anbrennen, und auch Ihre Hände müssen sich nicht vor glühenden Herdplatten in Acht nehmen.

Diese Nachteile gibt es

  • Die meisten Nachteile liegen in der verwendeten Technologie selbst verborgen. Die magnetischen Wechselfelder interagieren natürlich mit ihrer näheren Umgebung. Nach bisherigem Forschungsstand besteht dabei keine gesundheitliche Gefährdung für den Kochenden. Menschen mit Herzschrittmacher wird dennoch empfohlen, einen Abstand von mindestens 40 cm zum eingeschalteten Induktionsherd einzuhalten. Viele Menschen fühlen sich zudem unwohl bei dem Gedanken, dass Ihre Nahrung besagten Magnetfeldern ausgesetzt wird.
  • Es gibt jedoch auch ganz praktische Nachteile. Damit der Induktionsherd effizient funktionieren kann, sollten Sie induktionsgeeignete Töpfe und Pfannen verwenden, diese verfügen über einen speziellen ferromagnetischen Boden. Die Kosten für entsprechende Neuanschaffungen müssen Sie beim Herdkauf mit berücksichtigen.
Teilen: