Alle Kategorien
Suche

Indian Summer: Reisezeit beachten - so gelingt Ihr Urlaub

Der Begriff "Indian Summer" wurde in Nordamerika geprägt. Die Indianer zählen den warmen Herbst zum Sommer. Die beste Reisezeit ist deshalb ganz logisch unser Herbst. Aber es gibt Hinweise, auf die Sie achten können.

Indian Summer in Nordamerika erleben.
Indian Summer in Nordamerika erleben. © ulla / Pixelio

Indian Summer - ein farbenfrohes Naturereignis

Bild 0

Mildes Klima und die Golfströme lassen den Herbst an der Ostküste Nordamerikas zu einem wirklich farbenfrohen Naturschauspiel werden. Die Merkmale eines Indian Summer und die beste Reisezeit, um ihn zu erleben, sind miteinander verbunden.

  • Die Temperaturen liegen im Indian Summer deutlich über den für die Jahreszeit angemessenen Temperaturen. Als Indian Summer Temperaturen gelten Werte über 21 Grad Celsius bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein. Kein Wunder, dass die Zeit "Indian Summer" genannt wurde.
  • Sie finden mit den warmen Temperaturen trockenes und gleichzeitig diesiges Wetter vor. 
  • Dieses Naturereignis tritt meistens nach zuvor scharfem Frost ein. 
  • Ihre Indian Summer Reisezeit sollten Sie so legen, dass Sie im Zeitraum von Ende Oktober bis Mitte November vor Ort sind.
  • Allerdings gibt es nicht in jedem Jahr einen Indian Summer, sodass Ihre Reisezeit zwar ideal sein kann, der Herbst aber ganz normal grau und regnerisch wird.
  • Verfolgen Sie am besten rechtzeitig die Wetterkarten und Wetterberichte im TV und im Internet, dann wissen Sie, ob Sie Glück haben werden.
Bild 1

Die wahre Reisezeit und ihre Hintergründe

Die obigen Merkmale des Indian Summer und der Reisezeit, in der Sie ihn erleben können, entsprechen unserer heutigen Definition. Doch der Ursprung ist ein ganz anderer, der Sie überraschen wird.

  • Im Südwesten der U.S.A. ist der Indian Summer umgangsprachlich die heißeste Zeit des Sommers von Ende Juli bis August.
  • Sie werden diese Zeit, ebenso wie die amerikanischen Südstaatler als die sogenannten "Hundstage" kennen, im Englischen "Dog's Days". 
  • Doch die wahre Indian Summer Reisezeit ist der Herbst in den nordöstlichen Staaten entlang der Ostküste. 
  • Sie können Ihre Reise auch bis Kanada hoch ausdehnen, denn auch in Neufundland ist dieses Naturschauspiel zu beobachten.
  • Wenn Sie denken, das Sie dies auch in Europa erleben können, dann liegen Sie falsch. Die Farbenpracht und das Farbspektrum sind in Kombination mit dem andauernden sonnigen Wetter und der Luft ein einzigartiges Erlebnis und eine Reise wert.
  • Suchen Sie die schönsten Gegenden für einen Indian Summer? Innerhalb Ihrer Reisezeit können Sie die U.S.-Staaten Vermont, Main, New Hampshire, Connecticut und Rhode Island abfahren. Suchen Sie die Nationalparks dieser Staaten und vergessen Sie Ihre Kamera nicht.
Bild 3

Gute Reise!

Bild 3
Teilen: