Alle Kategorien
Suche

Inch und Zoll - die Maßangaben verständlich erklärt

Inch und Zoll beschreiben beide dieselbe Maßeinheit, Inch ist lediglich die englische Bezeichnung für Zoll. Das Format kommt vor allem im englischsprachigen Raum vor, kann jedoch vergleichsweise leicht in das metrische Einheitensystem umgerechnet werden. Der Faktor hierzu ist 2,54.

Ein Maßband gibt es häufig als Zoll- und als Zentimeter-Variante.
Ein Maßband gibt es häufig als Zoll- und als Zentimeter-Variante.

Was Sie benötigen:

  • Taschenrechner

Zoll als Maßeinheit

  • Zoll (eng. "Inch") ist eine Maßeinheit für die Länge, die vor allem im englischsprachigen Raum Verwendung findet. Die Einheitenzeichen sind entweder "in" (für Inch) oder aber Anführungszeichen oben (") für Zoll. Gerade bei Displays hat sich diese Schreibweise durchgesetzt (zum Beispiel für ein 27" Display). Aber auch andere Formfaktoren, zum Beispiel von Festplatten, Bildsensoren oder Datenträgern, werden noch immer in Zoll angegeben.
  • 1 Zoll ist per aktueller Definition genau 25,4 mm oder 2,54 cm lang. Bezogen auf die sonstigen englischen Maßeinheiten entspricht 1 Zoll 1/12 Fuß (ft) bzw. 1/36 Yard (yd). Die Umrechnung ist daher nicht unbedingt trivial im Kopf zu machen, da man an das Rechnen im Dezimalsystem gewöhnt ist.

Inch in das metrische System umrechnen

  • Für die Umrechnung ist ein Taschenrechner empfehlenswert, da gerade Zollangaben fast immer in ungeraden und daher unhandlichen Zahlen münden. Wenn Sie eine Zollangabe vorliegen haben, multiplizieren Sie diese mit dem Wert 2,54, um eine Angabe in Zentimetern zu erreichen. Beispiel: 27" * 2,54 = 68,58 cm.
  • Haben Sie dagegen eine Zentimeterangabe vorliegen, müssen Sie diese durch den Wert 2,54 teilen, um die Länge in Inch ausdrücken zu können. Beispiel: 300 cm / 2,54 = 118,11 in.
  • Die Berechnung über den Wert 2,54 für Zentimeter ist die geläufigste Form, Sie können aber natürlich auch direkt in Millimeter oder andere Werte umrechnen, dann müssen Sie nur den Umrechnungsfaktor entsprechend anpassen. In der Regel ist es jedoch leichter, die Umrechnung auf Basis von Zoll und Zentimetern vorzunehmen und alle weiteren Rechenoperationen im Anschluss daran vorzunehmen.
Teilen: