Alle Kategorien
Suche

In Word Schriftarten hinzufügen - so gelingt die Installation

In Word Schriftarten hinzufügen - so gelingt die Installation2:13
Video von Bruno Franke2:13

Wenn Sie viel mit dem Computer arbeiten, sind Sie die vorhandenen Schriftarten irgendwann leid. Im Internet finden sich so viele kreative Schriften, doch wie kann man Word Schriftarten hinzufügen? Es ist viel einfacher, als Sie denken!

Was Sie benötigen:

  • Computer
  • Word

Vor dem Installieren neuer Schriftarten

  • Wenn Sie eine Schriftart aus dem Internet downloaden, so liegt diese in der Regel in einem gepackten Format (.zip) vor, denn das spart Speicherplatz und beschleunigt so indirekt den Download. Um die Schrift verwenden zu können, müssen Sie das Datenpaket zunächst entpacken. Aktivieren Sie es mit einem Doppelklick, der Vorgang des Entpackens wird dadurch automatisch ausgelöst. Sie müssen nur einen Speicherort auswählen und einfach nur bestätigen.
  • Im Bereich der Systemsteuerung Ihres Windows-Rechners existiert ein Ordner, indem alle verfügbaren Schriftarten gesammelt werden. Bei neueren Windowssystemen befindet er sich in der Rubrik „Darstellung und Designs“. Darin finden Sie alle Schriftdateien, die Ihnen auch Word in einem übersichtlichen Menü präsentiert. Durch einen Doppelklick auf die jeweilige Datei werden Ihnen eine Schriftprobe und genaue Informationen zur Urheberschaft und Weiterverwendung zugänglich gemacht.
  • Eine weitere Schriftart können Sie hinzufügen, indem Sie die folgenden Schritte durchführen.

Neue Schriften in Word hinzufügen

    1. Wählen Sie im Menü „Datei“ des Ordners „Schriftarten“ den Befehl „Neue Schriftart installieren“.
    2. Wählen Sie das gewünschte Laufwerk aus.
    3. Wählen Sie den Ordner aus, in dem sich die Schriftart befindet.
    4. Wählen Sie die Schriftart aus, die Sie hinzufügen möchten und bestätigen Sie mit „OK“.
    5. Starten Sie Word neu, um die Schrift verwendbar zu machen.
    • Diverse Seiten im Internet bieten Schriftarten zum Download an. Googeln Sie einfach nach „Fonts“, um sich einen Überblick zu verschaffen. Die meisten Schriftarten sind mit Einschränkungen in der Benutzung verbunden, die Sie unbedingt beachten sollten, vor allem wenn Sie die Schrift in irgendeiner Hinsicht kommerziell verwenden möchten. Für den privaten Gebrauch sind viele Schriften frei. Für den Gebrauch bestimmter Schriften müssen Sie jedoch zunächst eine geldwerte Lizenz erwerben.
    • Sie können sogar Ihre eigene Handschrift digitalisieren, es gibt entsprechende Software. Sie müssen dazu nur ein Formblatt ausfüllen und einscannen. Daraus liest das Programm die einzelnen Buchstaben und fügt sie zu einem Datenpaket zusammen, dass Sie wie jede andere Schriftart auch im Schriften-Ordner ablegen und dann in Word benutzen können.

    Verwandte Artikel

    Redaktionstipp: Hilfreiche Videos