Alle Kategorien
Suche

In Word 2010 Visitenkarten erstellen und drucken - so geht's

Mit dem Textverarbeitungsprogramm Word 2010 können Sie nicht nur Briefe schreiben, sondern auch sehr einfach anspruchsvolle Visitenkarten erstellen. Word 2010 bietet Ihnen für diesen Zweck bereits die passenden Vorlagen, Sie müssen sich nur noch entscheiden und können die Visitenkarten anschließend individuell gestalten.

Word erstellt Ihnen eigene Visitenkarten.
Word erstellt Ihnen eigene Visitenkarten.

Mit Word 2010 Visitenkarten erstellen

Bild 0
  • Das bekannte Textverarbeitungsprogramm Word 2010 kann für verschiedene Zwecke verwendet werden und bietet Ihnen zahlreiche Vorlagen und vorgefertigte Designs. Auch eigene Visitenkarten können mit Word 2010 ohne Probleme und in kürzester Zeit erstellt werden.
  • Möchten Sie sich neue Visitenkarten erstellen, so starten Sie einfach Word 2010 und wählen Sie im Hauptmenü unter Office.com-Vorlagen die Visitenkarten aus. Klicken Sie dann auf Druckvorlage und es erscheinen mehrere Vorlagen auf Ihrem Bildschirm. Hier können Sie sich nun eine geeignete Vorlage in Ruhe aussuchen und verwenden.
  • Nun öffnet sich in Word 2010 ein neues Dokument und in diesem befinden sich die verschiedenen Visitenkarten. Diese können Sie nun ganz einfach bearbeiten und verändern. Natürlich müssen Sie nicht zwangsweise die Vorlagen von Word 2010 verwenden und können natürlich auch vollkommen eigene Visitenkarten erstellen. Dafür benötigen Sie aber um einiges mehr Zeit, als mit den automatischen Vorlagen von Word 2010.
Bild 1

Dies sollten Sie beim Drucken beachten

  • Für Ihre Visitenkarten, die Sie mit Word 2010 erstellt haben, können Sie natürlich kein normales Druckerpapier verwenden. Dieses ist auf jeden Fall zu dünn und für klassische Visitenkarten vollkommen ungeeignet.
  • Als Erstes müssen Sie sich passendes Papier für die Visitenkarten besorgen und dieses bekommen Sie zum Beispiel im Mediamarkt oder im Saturn. Verwenden Sie für die Visitenkarten am besten spezielles Druckerpapier, wie zum Beispiel vom Hersteller Avery. Das Papier sollte deutlich dicker und robuster als normales Papier sein, und eine große Ähnlichkeit mit Pappe besitzen.
  • Das spezielle Papier können Sie nun in Ihren Drucker legen und die Visitenkarten in Word 2010 einfach ausdrucken lassen. Klicken Sie dazu auf das Drucksymbol in der Software und stellen Sie den Druckvorgang individuell ein. Anschließend können Sie die ausgedruckten Visitenkarten vorsichtig mit einer Schere, oder noch besser, mit einem Schneidegerät ausschneiden und verwenden.
Bild 3
Bild 3
Bild 3
Teilen: