Alle Kategorien
Suche

In Thailand überwintern - das sollten Sie bei einem Langzeiturlaub bedenken

Wer träumt nicht davon, der kalten Jahreszeit zu entfliehen und die teuren Heizkosten zu sparen? Als Rentner können Sie in Thailand günstig überwintern. Ein paar Dinge sollten Sie jedoch nicht außer Acht lassen.

So läßt es sich angenehm überwintern.
So läßt es sich angenehm überwintern.

Über Winter im Sonnenparadies Thailand

  • Wichtig ist, dass Sie sich rechtzeitig um ein Appartement oder Hotelzimmer kümmern. In Thailand ist im Winter Hochsaison, d. h. die Preise sind nicht ganz so günstig, wie Sie das sonst von Thailand gewohnt sind.
  • Die Gegend um Koh Samui eignet sich für diese Zeit nicht zum Überwintern. Hier regnet es sehr viel.
  • Melden Sie in Deutschland alles ab, was Sie nicht benötigen - die Müllabfuhr, Wasser und Strom. Wichtig ist die Post. Hier können Sie einen Nachsendeantrag stellen oder die Post lagern lassen.
  • Zum Überwintern in Thailand benötigen Sie ein Visum. Als Rentner können Sie ein Non Immigrant Visum beantragen. Dieses wird in verschiedene Kategorien aufgegliedert. Für Leute, die nicht in Thailand arbeiten müssen, gibt es die Kategorie 0. Hierfür müssen Sie mindestens 50 Jahre alt sein und eine monatliche Rente von mindestens 1200,- Euro haben.
  • Ansonsten beantragen Sie ein Touristenvisum, dieses hat eine Gültigkeit von 60 Tagen. In Thailand wird dieses Visum einmal um 30 Tage verlängert, Sie können in Ihrem Heimatland jedoch ein Touristenvisum für mehrere Einreisen beantragen. Der Aufenthalt wird durch erneutes Aus- und Einreisen für 60 Tage verlängert.
  • Ganz wichtig: Bleiben Sie länger als 90 Tage in Thailand, oder wohnen Sie privat, müssen Sie sich unverzüglich bei der Immigrationsbehörde melden.

Einige finanzielle Aspekte zum Überwintern

  • Um im schweren Krankheitsfall abgesichert zu sein, sollten Sie in Thailand eine Krankenversicherung abschließen. Diese sind längst nicht so teuer wie hier. Ambulante Arztbesuche sind günstig und können problemlos aus eigener Tasche bezahlt werden. Es gibt viele Deutsch sprechende Ärzte und die Versorgung ist recht gut.
  • Wie kommen Sie in Thailand an Ihre Rente/Geld? Beantragen Sie vor der Abreise ein kostenloses Onlinekonto bei der Deutschen Kreditbank. Hierzu erhalten Sie eine kostenlose VISA-Kreditkarte, mit der man weltweit, also auch in Thailand, gebührenfrei Geld abheben kann.
  • Um gut leben zu können, sollten Sie mit Ausgaben so um die 1000,- Euro im Monat rechnen.
  • Das Freizeitangebot ist groß und kostet je nach Unternehmung auch einige Baht.
  • Die Zugfahrten sind günstig, die Inlandflüge verhältnismäßig teuer.

Genießen Sie die Sonne Thailands und die Freundlichkeit der Menschen. Stand 12/2012

Teilen: